Lethal Weapon: Damon Wayans erhebt schwere Vorwürfe

Glaubt man Damon Wayans, ging es am Set von "Lethal Weapon" schlimm zu. Nach dem Rauswurf von Clayne Crawford erhebt er schwere Vorwürfe.

Was ging in letzter Zeit nur am Set der Serie "Lethal Weapon" vor? Nachdem erst am Montag bekannt wurde, dass Clayne Crawford (40) nicht mehr Teil der Produktion sein wird und von "American Pie"-Star Seann William Scott (41) ersetzt wird, schießt nun auf einmal Damon Wayans (57) gegen seinen geschassten Co-Star. Auf Twitter behauptet er in mehreren Posts unter anderem, dass Crawford ihn in einer Szene absichtlich am Kopf verletzt habe. Ungewöhnlich dabei: Die komplette Twitter-Seite des Schauspielers ist mittlerweile nicht mehr erreichbar.

Blutige Bilder am Set von "Lethal Weapon"

Álvaro Soler

Deshalb reiste er ohne Freundin Sofia nach Südafrika

Álvaro Soler mit Freundin Sofia Ellar
Álvaro Soler ist schon länger weg vom Markt. Der „Sing meinen Song“-Teilnehmer ist seit drei Jahren mit der Musikerin Sofia Ellar zusammen. Im Interview gibt der 28-Jährige ein paar Details preis.
©Gala

Zunächst postete er ein Video, dass den Vorfall zeigt: Hinter Wayans ist eine kleinere Explosion zu sehen, nahezu zeitgleich sackt der Schauspieler zusammen und hält sich den Kopf. Auf einem weiteren Bild ist eine blutende Wunde an der linken, hinteren Seite seines Schädels zu erkennen. Laut Wayans kann die Verletzung allerdings nicht von der sichtbaren Explosion herrühren, da sie sonst an einer anderen Stelle hätte auftreten müssen.

Er verdächtigt den Co-Star und Regisseur dieser Folge: Clayne Crawford. Der Schauspieler soll sich Gerüchten zufolge den Zorn des gesamten Casts und der Crew aufgrund seines aggressiven Verhaltens auf sich gezogen und so schließlich seinen Rauswurf provoziert haben. Doch auch der Produktionsfirma Warner Bros. machte Wayans Vorwürfe. Sie habe ihn nach der Verletzung nicht verteidigt.

Clayne Crawford - "ein emotionaler Terrorist"?

Die Spekulationen, wonach sich Crawford auch mit anderen Produktionsmitgliedern angelegt haben soll, bestätigte Wayans in einem weiteren Post ebenso. So habe sein Kollege Frauen zum Weinen gebracht und ein anderer Schauspieler sei von Crawford mit einer Tee-Flasche auf den Mund geschlagen und dabei verletzt worden.

Außerdem postete er einen Aufkleber, der in der Nähe des Sets angebracht worden sei und nicht von ihm stamme. Darauf zu sehen: Ein Bild von Crawford mit dem Text "Clayne Crawford ist ein emotionaler Terrorist". In seinen Augen ein weiterer Beleg dafür, dass sein Kollege völlig zu Recht aus der Serie verbannt wurde. Warum sämtliche Tweet inklusive des kompletten Accounts von Wayans nun nicht mehr erreichbar sind, ist bislang noch nicht bekannt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche