Let's Dance 2017: Anni Friesinger-Postma ist raus

Gleich zwei Mal verteilte die Jury in der vierten Folge von "Let's Dance" 30 Punkte. Gehen musste am Ende Anni Friesinger-Postma

Anni Friesinger-Postma, Erich Klann

In der vierten Live-Sendung der diesjährigen Ausgabe der RTL-Tanzshow "Let's Dance" bekamen die Zuschauer ein spannendes "Girl vs. Boys"-Battle zu sehen. Dafür mussten die Tanzpaare nicht nur jeweils einen neuen Tanz präsentieren, sondern auch in einem Duell gegeneinander antreten: Alle Männer gegen alle Frauen. Am wenigsten überzeugen konnte die Jury und Fans am Ende die ehemalige Eisschnelllaufkönigin Anni Friesinger-Postma. Sie muss "Let's Dance" verlassen. Doch eigentlich wurde die Show von einem emotionalen Moment kurz vor Schluss überlagert ... Der Reihe nach:

Angelina Kirsch begeistert

Gleich zum Auftakt begeisterte Angelina Kirsch gemeinsam mit ihrem Partner Massimo Sinató bei einem Jive das Publikum zu "Everybody Needs Somebody To Love" von den "Blues Brothers". Die Jury war begeistert und zückte 27 Punkte. Motsi Mabuse war voll des Lobes: "Dein Ausdruck ist deine Kraft. Du bist so frei, und du gibst alles. Dein Jive war toll, aber Tanzen ist nicht nur Schritte, es ist deine Persönlichkeit."

Schlechte Kritik für Anni Friesinger-Postma

Cheyenne Pahde ließ zwar ihren Gefühlen bei einem Contemporary zu "Stay" von Shakespears Sisters freien Lauf, erntete dafür aber nur 20 Punkte von der Jury. Auch nicht besser machte es Susi Kentikian, die mit einer Samba zu "Rockabye" von Clean Bandit feat. Sean Paul & Anne-Marie allerdings für ordentlich Furore sorgte. Dennoch meinte Mabuse nach dem Auftritt: "Du lebst diesen Tanz."

Eher schlechte Kritik erntete Anni Friesinger-Postma mit einem Paso Doble zu "Are You Gonna Go My Way" von Lenny Kravitz. Am Ende gab es nur 14 Punkte von der Jury. Großen Jubel gab es beim Auftritt von Comedian Faisal Kawusi, der zu "Schüttel Deinen Speck" von Peter Fox eine heiße Samba aufs Tanzparkett legte. Die Jury gab ordentliche 22 Punkte.

Abnehmen durch Tanzshows

Diese Stars haben sich zum Traumkörper getanzt

Massimo Sinató gehört zum festen Bestandteil der Let's-Dance-Familie und trainiert Promis nicht nur für die beliebte Tanzshow, sondern schwingt mehrmals die Woche auch noch privat das Tanzbein. Und das sieht man: Die vielen Tanzstunden lassen die Kilos nur so purzeln!
Durch die Extra-Sessions im Tanzstudio verliert Massimo Sinató rund 5 Kilo! Der Tänzer selbst scheint auch etwas überrascht zu sein von der Kiloanzeige auf der Waage. Etwas Positives hat das Ganze: Schlemmen ist jetzt recht erlaubt.
Woche für Woche wirbeln Iris Mareike Steen und Christian Polanc über das Tanzparkett von Let's Dance. Und das harte Training zahlt sich aus: Der GZSZ-Star fühlt sich fitter denn je und und freut sich beim Blick auf die Waage ...
... denn die Waage zeigt jetzt rund 10 Kilogramm weniger an, als es zu Beginn der Show der Fall war. Das schreit ja förmlich nach einer ausgiebigen Shopping-Tour!

41


Zweimal gibt es die 30 Punkte

Jeweils 30 Punkte gab es sowohl für Vanessa Mai als auch Gil Ofarim, die damit als die absoluten Top-Favoriten ins weitere Rennen um den Titel gehen. Beide überzeugten die Jury komplett, die jeweils die Höchstpunktzahl zückte. Mai brachte pure Erotik mit einem Contemporary zu "All Of Me" von John Legend auf die Tanzfläche. Ofarim holte erneut die volle Punkteausbeute, diesmal aufgrund seines unglaublichen und sexy Auftritts mit Partnerin Ekaterina Leonova mit ihrem Tango zu "Querer" vom "Cirque du Soleil".

Beim abschließenden Battle Männer gegen Frauen überzeugten die Boys die Jury überraschend mehr als die Girls. Mit neun zu sieben Punkten setzte sich das männliche Geschlecht am Ende durch. Das Bedeutete: Alle Männer durften vor dem Zuschauervoting neun Punkte auf ihre Ergebnis addieren, alle Frauen "nur" sieben Punkte.

Emotionaler Moment

Für den emotionalsten Moment des Abends sorgte die Profi-Tänzerin Isabel Edvardsson. Kurz vor den Verkündung der Endergebnisse ergriff die 34-Jährige unter Tränen das Wort und erklärte, dass dies vorerst ihr letzter "Let's Dance"-Auftritt war. Doch der Grund ist ein erfreulicher: Sie ist schwanger! "Ich hätte nie gedacht, dass die zehnte Staffel für mich so enden wird. Ich habe den besten Mann der Welt. Wir werden bald nicht mehr allein sein", sagte sie völlig aufgelöst, bevor ihr alle Anwesenden vor Freude um den Hals fielen. Dann wurde es spannend ...

Fashion-Looks

Der Style von Sylvie Meis

"The bigger the hair.....The closer to heaven", witzelt Moderatorin Sylvie Meis unter diesem Schnappschuss auf Instagram. In einem gewohnt freizügigen Minikleid macht sie sich auf den Weg zur Geburtstagsparty von Model-Freundin Petra van Bremen. Für ihren makellosen Hair- und Make-up-Look hat dieses Mal allerdings nicht Freundin und VIP-Make-up-Artistin Serena Goldenbaum gesorgt, sondern Star-Stylist Georgios Gogo Tsialis. Den berühmten "Sylvie Glow" hat er auch ganz gut hinbekommen, finden Sie nicht? Serena Goldenbaum war übrigens verhindert, weil sie Schlager-Star Andrea Berg für einen Auftritt in Leipzig zurecht gemacht hat.  
Wer kann, der kann: An der Seite ihres Freundes Bart Willemsen besucht Sylvie Meis in einem knappen, olivgrünen Minikleid die Premiere von "Misfits" in Köln. Bei so vielen verliebten Blicken richtet sich der Blick automatisch auf Sylvies Hände - einen Verlobungsring kann man hier allerdings noch nicht erspähen.
One Night in Berlin: Sylvie Meis hat sich zum Vigour Vogue Launch ganz besonders in Schale geworfen und ihr Mini-Kleid von Brian Rennie Couture hat einige, raffinierte Details ... 
Sylvies Couture-Kleid ist eine Kreation bestehend aus einem schwarzen, glitzernden Mini-Rock und einem glamourösen One-Shoulder-Oberteil. Ihre trainierten, langen Beine funkeln mit ihrem Rock und ihrem Make-up-Glow um die Wette. 

135


Spannung bis zum Schluss

Am Ende mussten natürlich wieder drei Kandidaten um den Einzug in die nächste Runde zittern: Für Anni Friesinger-Postma, Susi Kentikian und auch für Ann-Kathrin Brömmel wurde es ziemlich knapp. Zwischen ihnen entschied sich, wer in zwei Wochen - nach der Karfreitagspause - nicht mehr dabei sein wird. Für Friesinger-Postma reichte es schlussendlich leider nicht. "Danke für die coolen Momente, dass ich lernen durfte und neue Leute kennenlernen konnte", sagte die Ex-Sportlerin am Ende der "Let's Dance"-Sendung.

Alle Infos zu "Let's Dance" gibt es im Special auf RTL.de


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche