"Let's Dance" : Warum startet die Show so früh wie noch nie?

In diesem Jahr startet die RTL-Tanzshow "Let's Dance" bereits im Februar und damit so früh wie noch nie. Juror Joachim Llambi erklärt warum.

Die "Let's Dance"-Jury: Jorge Gonzalez (l.), Motsi Mabuse und Joachim Llambi

Let's Dance startet dieses Jahr früher als gewohnt. Die erste Staffel der erfolgreichen Tanzshow startete am 3. April 2006 bei RTL. Im Finale am 21. Mai 2006 setzte sich Wayne Carpendale, 42, als erster Dancing Star durch. Die zweite Staffel wurde ab dem 14. Mai 2007 ausgestrahlt, das Finale am 30. Juni 2007. In den vergangenen Jahren hatte sich der Starttermin dann auf Anfang bis Mitte März eingependelt. Und so fand auch die Kennenlern-Show 2019 am 15. März statt und das Finale am 14. Juni. Doch warum startet die 13. Staffel bereits am 21. Februar (Freitag)? Juror Joachim Llambi, 55, erklärt den Grund.

Let's Dance: Warum der frühe Staffelstart?

"Vier Mal werden wir noch wach, dann ist wieder 'Let's Dance' Tag!", freut sich Llambi auf seinem Instagram-Account. Seinen Follower freuen sich mit ihm. Doch dann stellt einer die Frage: "Ich finde es ganz gut, dass es mal früher losgeht als sonst. Aber warum eigentlich? Warum startet 'Let's Dance' schon im Februar?" Der gebürtige Duisburger antwortet kurze Zeit später gewohnt kurz und knapp: "Fußball EM im Juni."

"Let's Dance"-Juror Joachim Llambi verrät den Grund für den späten Staffelstart.

TV-Konkurrenz zu groß?

Die Fußball-Europameisterschaft 2020 findet vom 12. Juni bis 12. Juli in elf europäischen Städten und einer asiatischen Stadt (Baku) statt. Mit den vielen Austragungsorten wird das 60-jährige Bestehen des Wettbewerbs gewürdigt. Ein möglicher Grund für die zeitliche Verschiebung wäre die sehr hohe TV-Konkurrenz für Let's Dance. Zudem könnten Folgen der Tanzshow mit Fußballspielen zeitlich kollidieren.

Verwendete Quellen: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche