Let's Dance 2018: Zu wenig Stimmen für Jessica Paszka & Robert Beitsch

"Let's Dance" glänzte im bunten Schein der 80er Jahre. Während Ingolf Lück Bestleistung ablieferte, war für Jessica Paszka Schluss

Jessica Paszka + Robert Beitsch

In der dritten Folge der aktuellen Staffel stand die RTL-Tanzshow "Let's Dance" ganz unter dem großen und bunten Motto "Das 80er Jahre Special". Neben der Anwesenheit des wieder genesenen Moderator Daniel Hartwich, 39  gab es für die Fans vor allem eine freudige Nachricht: Jurorin Motsi Mabuse, 36, verkündete gleich am Anfang ihre Schwangerschaft. Besonders freuten sich darüber ihre Jury-Kollegen Joachim Llambi, 53, und Jorge González, 50, die nun bald "Opa" und "Tante" werden, wie der Kubaner so schön sagte. Doch dann standen schnell die tänzerischen Leistungen der Promis und ihrer Tanzpartner im Vordergrund...

Charlotte Würdig erlebte die 80er in Norwegen 

Sidos Ehefrau und Moderatorin Charlotte Würdig, 39, verriet nicht nur, dass sie in Norwegen geboren wurde und dort als Kind in den 80ern aufgewachsen ist, sondern tanzte zusammen mit Profitänzer Valentin Lusin, 31, einen Cha Cha Cha zu "Everlasting Love" von der deutsch-französischen Popsängerin Sandra. Im neon-pinken Partnerlook holten die beiden gute 19 Jury-Punkte.

Als nächstes flogen laut Daniel Hartwich "die Lochis aus dem Käse": Social Media Star Roman Lochmann, 18, tanzte gemeinsam mit Katja Kalugina, 24, einen Slowfox zum Punk-Song "Zu Spät" von den Ärzten. Die Juroren kritisierten vor allem die Haltung: "Ententanz" und "der Bucklige" lauteten die Urteile von Motsi und Herr Llambi. Das ergab am Ende 13 Punkte von der Jury.

Joachim LLambi macht sich unbeliebt

Nach dem ersten "Lochi"-Zwilling waren echte Kinder der Achtziger dran. "Alles was zählt"-Schauspieler Bela Klentze, 29, der 1988 das Licht der Welt erblickte, und Oana Nechiti, 30, tanzten Jive zu "I'm Still Standing" von Elton John. Und das unter den kritischen Augen von der Oma des Soap-Darstellers im Publikum. Mit seiner harten Kritik machte sich vor allem Joachim Llambi bei den anderen Kandidaten unbeliebt. "Sie haben sich hier oben keine Freunde gemacht", teilte ihm Victoria Swarovski, 24, nach der Vergabe von drei Punkten mit. Insgesamt gab es von der Jury 13 Punkte für die beiden.

Standing Ovations für Jimi Blue Ochsenknecht

Der 13-Punkte-Leistung folgte eine 26-Punkte-Leistung. Schauspieler und Sänger Jimi Blue Ochsenknecht, 26, und Renata Lusin, 30, bewegten sich im Paso Doble zu "Another One Bites The Dust" von Queen über das Tanzparkett. Das Publikum johlte und war begeistert, genauso wie die Jury. Standing Ovations für Torero Jimi gab es unter anderem von Schwester Cheyenne Savannah und Mama Natascha Ochsenknecht. Jorge bekam "Pupillen-Spaltung" und Llambi überschlug sich vor Lob.

Let's Dance 2018

So trainieren die Stars für Let's Dance

Kurze Pause? Nicht bei Judith Williams und Tanzpartner Erich Klenn. 
Was ein Sixpack! Bei der  sportlichen Barbara Meier zeigt das Tanztraining wahre Resultate. 
Ob es bei den beiden so gut läuft? Roman Lochmann und seine Tanzpartnerin Katja Kalugina trainieren sehr hart für die nächste Show
Iris Mareike Steen ist hochkonzentriert bei dem Training mit ihrem Tanzpartner Christian Polanc. 

33

Jessica Paszka muss Kritik verkraften

Bachelorette Jessica Paszka, 27, und ihr Tanzpartner Robert Beitsch, 26, hatten sich für die 80er-Jahre-Folge einen Slowfox zu "Like A Virgin" von Madonna ausgesucht - und damit den "Lieblingstanz von Herrn Llambi". Der urteilte schließlich: Das Becken war zu weit hinten, weil die Fußarbeit falsch war. Außerdem kritisierte er Paszkas hochgezogene Schultern: "Du musst dich nicht kleiner machen als du bist." 16 Punkte hagelte es für die Bachelorette im engelhaften weißen Kleid und ihren Slowfox.

Thomas Herrmanns begeistert mit Cha Cha Cha

So viele Punkte wie noch nie in der akutellen "Let's Dance"-Staffel holte "Quatsch Comedy Club"-Gründer Thomas Hermanns, 55, zusammen mit Regina Luca, 29. Ganze 27 Punkte gab es für ihren Cha Cha Cha zu "Hands Up" von Ottowan. Der 55-Jährige hatte sichtlich Spaß bei seiner Performance im knallig pinken Outfit: "Meine Hüfte hatte auf einmal eine eigene Meinung", gab er lachend zu. Die Juroren waren von seinem Rhythmusgefühl begeistert und für Victoria Swarovski heißt er ab jetzt nur noch "Gute-Laune-Thomas".

Magere zehn Punkte für Iris Mareike Steen

Sie tanzte den Paso Doble laut Motsi Mabuse "wie ein kleiner Pandabär": GZSZ-Schauspielerin Iris Mareike Steen, 26, und Christian Polanc, 39, machten das Tanzparkett zu "Burning Heart" von Survivor unsicher. Der Jury fehlte dabei aber "die richtige Dose Ausdruck", deswegen gab es am Ende nur 10 Punkte für Steen und Polanc.

"Germany's next Topmodel"-Gewinnerin Barbara Meier, 31, und Sergiu Luca, 35, konnten da mit ihrem Rumba zu "Living On A Prayer" von Terence Trent D'Arby schon mehr überzeugen. 17 Punkte war der Jury die Leistung des rothaarigen Models und ihres Tanzpartners am Ende wert.

Mit pinkem Turban und unter den wachsamen Augen seiner Familie wollte TV-Koch Chakall, 45, unbedingt seine schwachen sieben Punkte der letzten Folge überbieten. Gemeinsam mit Marta Arndt, 28, tanzte er eine Rumba zu "I Just Called To Say I Love You" von Stevie Wonder. Llambi sah zwar nur ein argentinisches "Männlein" statt einen Mann, wünschte sich mehr Macho-Gehabe und gab deswegen nur 2 Punkte, insgesamt holte der TV-Koch zehn Punkte von der Jury. 

2 Frauen, viele Looks

Das Style-Duell von Sylvie Meis und Victoria Swarovski

In der siebten Show von "Let's Dance" zeigt sich Victoria von ihrer wilden Seite und präsentiert dem Publikum in einem gestreiften Jumpsuit ihre endlos langen Beine.
Ihre perfekten Beine zeigte Sylvie auch sehr gerne. Ihre Jumpsuit-Variante ist ein wenig eleganter und glamouröser als der Look von Victoria.
Moderatorin Victoria Swarovski liebt den funkelnden Auftritt. Dieses bodenlange Kleid mit langen Ärmeln wirkt auf den ersten Blick hochgeschlossen - doch zeigt dank transparentem Stoff, dass bodenlang extrem sexy sein kann. 
Gold steht auch Sylvie Meis und ihrer gebräunten Haut gut. Die Moderatorin verzichtet jedoch auf einen bodenlangen Rock und wählt die Mini-Variante.

34

Judith Williams überzeugt mit Sexappeal

Für die dritte "Let's Dance"-Folge musste Unternehmerin und "Die Höhle der Löwen"-Investorin Judith Williams, 45, ihren Sexappeal laut eigenen Aussagen aus der hintersten Schublade kramen. Zusammen mit Erich Klann, 30, tanzte sie Cha Cha Cha zu "What A Feeling" von Irene Cara. Von Daniel Hartwich hagelte es Komplimente: "Niemand vereint Lächeln und Hecheln so gut wie du" - von der Jury Punkte: insgesamt 26.

Bestleistung von Ingolf Lück

Als nächstes zeigte Social Media Star Heiko Lochmann, 18, seinem eine Minute älteren Zwillingsbruder, wo es lang geht. Zusammen mit Kathrin Menzinger, 29, tanzte der YouTuber Quickstep zu "Hurra, Hurra Die Schule Brennt" von Extrabreit. Statt zwölf Punkten wie in Folge zwei gab es dieses Mal 20 Punkte und ein Lob vom strengen Herr Llambi.

Emotional und tränenreich wurde es bei Schauspielerin Julia Dietze, 37, und Massimo Sinató, 37. Die Rumba zu "Purple Rain" von Prince widmete die "Fack ju Göhte"-Darstellerin ihrem Vater, der auch im Publikum saß. Da flossen unter anderem bei Charlotte Würdig oben auf der Tribüne die Tränen. Von Jorge González, Motsi Mabuse und Joachim Llambi regnete es insgesamt sehr gute 26 Punkte.

Das Beste kommt zum Schluss: Moderator Ingolf Lück, 59, erzählte nicht nur eine Anekdote von seinem allerersten Interview, dass er in den Achtzigern mit Stevie Wonder führte, sondern wurde von der Jury hochgelobt für seine "Let's Dance"-Leistung. Gemeinsam mit Ekaterina Leonova, 30, tanzte er Tango zu "Somebody Is Watching Me" von Rockwell. Das Fazit der Jury: 29 Punkte und damit die Bestleistung des Abends.

Überraschendes Aus für Jessica Paszka 

Pietro Lombardi, 25, der wegen einer Verletzung an der diesjährigen Staffel nicht teilnehmen konnte, wurde am Ende auserwählt, die Ergebnisse des Telefon-Votings aus dem Backstage-Bereich zu holen. Außerdem schlechte Nachrichten von Iris Mareike Steen: Sie war beim Paso Doble umgeknickt und muss deswegen um eine Teilnahme an der nächsten Folge zittern. Verlassen mussten die Show am Ende Jessica Paszka und Robert Beitsch. Gezittert hatten außerdem Chakall und Marta Arndt sowie Iris Mareike Steen und Christian Polanc.

Alle Infos zu 'Let's Dance' im Special bei RTL.de

Charlotte Würdig

Ihre optische Verwandlung

Charlotte Würdig
Charlotte Würdig ist schon seit vielen Jahren ein Hingucker in der deutschen TV-Landschaft. Doch in den vergangenen Jahren hat sich die 39-Jährige noch mal ziemlich gemausert. Mit viel Sport und gesunder Ernährung ist sie in Topform. Hier sehen Sie die Verwandlung der Ehefrau von Rapper Sido sehen.


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche