VG-Wort Pixel

Let's Dance Nicolas Puschmann musste die Show verlassen

Nicolas Puschmann (l.) und Vadim Garbuzov sind in der neuen Folge von "Let's Dance" ausgeschieden
Nicolas Puschmann (l.) und Vadim Garbuzov sind in der neuen Folge von "Let's Dance" ausgeschieden
© TVNOW / Stefan Gregorowius
Nach dem traditionellen Discofox-Marathon war in der achten Folge von "Let's Dance" Schluss für Nicolas Puschmann.

Der nächste Promi tanzt vom Parkett: Wie gewohnt schied auch in der achten Live-Show von "Let's Dance" bei RTL und TV Now am 30. April wieder ein Kandidat aus. Diesmal erwischte es "Prince Charming" Nicolas Puschmann, 30.

"Let's Dance"-Jury war sichtlich erstaunt

Dabei galt Puschmann als einer der absoluten Favoriten. Das war demnach auch alles andere als absehbar und für den Kandidaten sowie für die Juroren Joachim Llambi, 56, Motsi Mabuse, 40, und Jorge González, 53, ein Schock.

Den ersten Tanz des Abends absolvierte Puschmann. Sein Quickstep war "musikalisch einfach top", wie Mabuse bestätigte. Kein Wunder, dass es 27 Punkte, also fast die Höchstpunktzahl, von der Jury dafür gab. Moderatorin Lola Weippert, 25, zeigte daraufhin laut Llambi einen Charleston, der "qualitativ besser" war, als ihre sonstigen Darbietungen; was ihr ebenfalls 27 Zähler einbrachte. Dann stand ein Paso Doble von Barack Obamas, 59, Halbschwester Auma Obama, 61, auf dem Programm. "Mit Stolz" habe sie getanzt und sei "so stark immer" gewesen, meinte González, doch es reichte nur für 19 Punkte. 

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei "Let's Dance"

Die nach einer Verletzung am Fuß zurückgekehrte Ilse DeLange, 43, zeigte einen Contemporary, der ihr zwar 24 Punkte und das Lob der Jury einbrachte, Llambi habe aber "Bauchschmerzen", wenn er sehe, dass der angeschlagenen Sängerin noch deutlich herausforderndere Tänze bevorstehen. Eine Samba, die die Jurorin in vielen Momenten für "Oberklasse" hielt, zeigte der ehemalige Profi-Fußballspieler Rúrik Gíslason, 33, – und staubte damit 26 Zähler ab.

Zu 22 Zählern brachte es Profiboxer Simon Zachenhuber, 22, der sich laut Mabuse bei seiner Rumba "sehr viel Mühe gegeben" habe. Bevor es mit dem alljährlichen Discofox-Marathon weiter ging, beschloss Schauspielerin Valentina Pahde, 26, die Tanzrunde mit einem Charleston. Für das Highlight des Abends gab es dann auch trotz eines kleinen Fehlers verdiente 27 Punkte. "Du lieferst einfach ab", meinte Llambi, während Mabuse die Promi-Tänzerin am liebsten direkt am Broadway sehen würde.

Neuheit bei "Let's Dance"

Für eine Premiere bei "Let's Dance" sorgte dann der kürzlich ausgeschiedene Partyschlagerstar Mickie Krause, 50, der mit seinen Songs live den Discofox-Marathon begleitete. Nach und nach schied ein Promi mit seinem Tanzpartner aus, der Sieger oder die Siegerin konnte sich zehn zusätzliche Punkte verdienen. Zur Discofox-Queen nach rund sieben Minuten wurde Lola Weippert, die damit zur Nachfolgerin von Lili Paul-Roncalli, 22, wurde, welche sich im vergangenen Jahr die Krone ertanzt hatte.

Weippert führte damit vor Gíslason, Pahde und Puschmann, doch wie immer hatten die Zuschauer das letzte Wort. Und diese Entscheidung sorgte für ungläubige Blicke, nicht nur bei Puschmann. Auch Mabuse, González und Llambi, der gleich danach zu dem ausgeschiedenen Mitfavoriten eilte, war der Schock deutlich anzusehen. Selbst die Moderatoren, Victoria Swarovski, 27, und Daniel Hartwich, 42, konnten es kaum glauben. Bis zum Finale der diesjährigen Staffel sind es nun noch vier Wochen. Bis dahin werden dem "Prince Charming" noch einige Promis folgen – und vielleicht gibt es auch noch weitere Überraschungen.

Verwendete Quellen: rtl.de, tvnow.de

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken