Let's Dance: Maite tanzt sich zum "Dancing Star"

Maite Kelly und Moritz A. Sachs lieferten sich im "Let's Dance"-Finale ein knappes Rennen um den Siegerpokal. Nach drei Tänzen lag Maite mit nur einem Punkt vorn, doch die Zuschauer verhalfen der quirligen Sängerin schließlich zum ersten Platz

Die Siegerin der vierten Staffel "Let's Dance" steht fest: Maite Kelly setzte sich im Kopf-an-Kopf-Rennen gegen den Schauspieler Moritz A. Sachs durch und darf sich ab sofort mit dem Titel "Dancing Star 2011" schmücken. In insgesamt drei Tanzrunden traten die beiden Finalisten mit ihren Tanzpartnern am Mittwochabend (19. Mai) gegeneinander an. Zwei würdige Finalisten auf dem Parkett: Beide lieferten eine tolle Show und bewiesen der Jury und dem Publikum, dass sie nicht ohne Grund die acht anderen Promi-Kontrahenten aus der Sendung getanzt hatten.

In der ersten Runde des Finales mussten die beiden Tanzpaare einen von der Jury ausgewählten Tanz präsentieren. Für Moritz A. Sachs und seine Partnerin Melissa Ortiz-Gomez bedeutete dies, die Sendung mit einem feurigen Samba zu eröffnen. Ein gelungener Einstieg, den die Jury mit 36 Punkten belohnte. Maite Kelly und Christian Polanc setzten mit einem Quickstep zu "Bei mir bist du schön" nach und ernteten hierfür nicht nur tosenden Applaus von Maites Freunden und Familie, die vor Ort im Studio die Daumen drückten, sondern auch 35 Punkte von der Jury.

In der zweiten Runde führten beide Paare dann ihre Lieblingstänze vor und diesmal konnte Maite die höhere Jurywertung für sich gewinnen. Moritz versuchte die Zuschauer mit einem Klassiker zu überzeugen und erhielt mit seinem Wiener Walzer eine Topbewertung von 38 Punkten. Doch Maite fegte mit ihrem Paso Doble nicht nur deutlich flotter übers Parkett, sondern bekam von der Jury auch einen Punkt mehr.

Vor dem letzten Tanz, dieses Mal unter dem Motto "Freestyle", gab es dann noch eine extra Portion Motivation: Die Familien der beiden Finalisten spornten ihre jeweiligen Favoriten noch einmal zu Höchstleistungen an und wünschten viel Glück. Moritz erreichten die aufbauenden Worte zwar nur per Videobotschaft, dennoch schienen sie Wirkung zu zeigen. Zu einem Queen-Medley rockte er mit viel Hüfteinsatz über das Parkett und ergatterte dafür 38 Punkte. Auch Maite wuchs nach den motivierenden Worten ihrer Familie noch einmal über sich hinaus und sorgte mit ihrer sexy Tanzeinlage zu einem "Moulin Rouge"-Medley für Hitzewallungen bei so manch männlichen Anwesenden im Raum. 39 Punkte gab es von der Jury für diesen Auftritt.

Knapper hätte die Entscheidung dann auch kaum ausfallen können: Mit nur einem Punkt Vorsprung für Maite aus der Jurywertung war vor der großen Entscheidung noch alles offen. Doch auch die Zuschauer sahen Maite als würdige Gewinnerin von "Let's Dance" und wählten sie schließlich auf den ersten Platz. Diese konnte ihren Sieg kaum fassen. Für Maite dürfte sich die Teilnahme in jedem Fall gelohnt haben: den Sieg in der Tasche, neun Kilogramm leichter und der Beweis, dass es keine Modelmaße braucht, um auf dem Tanzparkett für Begeisterung zu sorgen.

kse

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche