Let's Dance: Joachim Llambi feuert noch mal gegen Kerstin Ott nach

Kerstin Ott hat sich bei "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi nicht gerade beliebt gemacht. Nach der Show feuert der ehemalige Profitänzer noch einmal gegen die Sängerin nach

Wenn es eins gibt, was Joachim Llambi, 54, nicht mag, dann ist es fehlende Motivation. Genau die wirft er nämlich aktuell Kerstin Ott, 37, vor. Die Sängerin schied in der gestrigen Folge bei "Let's Dance" aus und freute sich darüber. Kerstin hatte nämlich nicht nur keine Freude am Tanzen, sie konnte es auch einfach nicht. Und so bekam die 37-Jährige viel negative Kritik von der Jury und rief sogar die Zuschauer dazu auf, nicht mehr für sie anzurufen.

Ein No-Go für Llambi, der Kerstin in der Jury-Bewertung ganz klar ankreidete, einen Vertrag unterschrieben zu haben, aber dann nicht mehr alles zu geben. Nach der Show feuerte der ehemalige Profi-Tänzer sogar noch einmal nach.

Daniel Hartwich, Kerstin Ott und Regina Luca

Joachim Llambi versteht Kerstin Ott einfach nicht

"Das ist ein Affront gegen die Show. Ich tanze nicht fünf Wochen mit und sage dann plötzlich, dass es mir nicht liegt. Dann ziehe ich es durch", so Llambis bittere Abrechnung mit Kerstin gegenüber "Bild". Der Juror hätte Kerstin sogar geraten, sich zu "verletzen" - sprich, sich verletzt zu geben, um nicht weitermachen zu müssen. Kerstin und viele ihrer Fans bewundern die "Die immer lacht"-Interpretin aber eben für ihre Ehrlichkeit.

Außerdem: Wäre die gespielte Verletzung irgendwann aufgeflogen, wäre die Aufregung noch größer gewesen. Von daher scheint es doch, als hätte Kerstin alles richtig gemacht, indem sie ihre Gefühle einfach mitteilte. "Was der Llambi denkt, ist seine Sache. Ich habe das Beste gegeben. Deswegen bin ich glücklich, wie es jetzt vorbeigegangen ist", sagt sie zu "Bild".

Vielleicht wird ja auch der ehrgeizige Herr Llambi irgendwann einsehen, dass es manchmal einfach klüger ist, aufzugeben. 

Let's Dance 2019

Hinter den Kulissen der Tanzshow

Für den Sieg hat es für Benjamin Piwko im Finale leider nicht gereicht, dennoch ist er dankbar für diese Zeit und gönnt Pascal Hens den Gewinn von Herzen. Auf seinem Instagram teilt er zu dem Foto von sich mit Victoria Swarovski und Tanzpartnerin Isabel Edvardsson diese Botschaft: "Ich kann kaum glauben, dass diese wunderbare Zeit nun vorbei sein soll. Ich habe jede Sekunde genossen und bin so stolz, dass wir im Finale für Euch tanzen durften. Pommes ist ein würdiger Gewinner - und mein Gewinn ist, dass ich die wunderbare Isabel und ihre Familie kennenlernen durfte und gelernt habe, wie man tanzt und was Musik bedeutet. Danke an die ganze Produktion für diese Chance, alle Tänzer und Prominente für Eure Freundschaft und die vielen gemeinsamen Abende. Ich vermisse euch jetzt schon so doll. Und danke an EUCH, dass ihr die ganzen Wochen dabei wart, mir geschrieben habt, für uns gevotet habt. DANKE DANKE DANKE! Ich werde weiter versuchen Brücken zu bauen zwischen der hörenden und gehörlosen Welt und freue mich, auf alles was jetzt kommt." 
Beim großen "Let's Dance"-Finale sind alle Kandidaten der diesjährigen Staffel wieder vereint. Auf Instagram schreibt Barbara Becker zu dem gemeinsamen Foto mit Evelyn Burdecki: "REUNITED - Morgen heißt es noch einmal: LET‘S DANCE. Heute standen den ganzen Tag Proben auf dem Programm & es war so toll alle wieder zu sehen."
Nach den harten Trainingswochen für "Let's Dance", gönnt sich Evelyn Burdecki nach ihrem Ausscheiden aus der Tanzshow eine Auszeit auf Mallorca. 
23. Mai 2019  "Hose kaputt ... Der neue Trend aus Paris", scherzt Massimo Sinató und präsentiert auf Instagram seine durchtrainierten Beine.

56

Verwendete Quellen: RTL "Let's Dance", bild.de

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche