VG-Wort Pixel

"Let's Dance" Gibt es ein Comeback für Ekaterina Leonova?

Ekaterina Leonova
© imago images
2019 tanzte Ekaterina Leonova das vorerst letzte Mal als Profitänzerin bei "Let's Dance". 2020 und 2021 war sie nicht dabei – aber wie sieht es im kommenden Jahr aus: Wird Ekat zu der Tanzshow zurückkehren?

Ekaterina Leonova, 33, gehörte bei "Let's Dance" zu den absoluten Fan-Lieblingen. Umso trauriger sind die Zuschauer darüber, dass die gebürtige Russin bereits die zweite Staffel in Folge nicht in der Show tanzt. Auch ihre Teilnahme 2022 steht noch in den Sternen. 

"Vielleicht wird es einen passenden Partner für mich geben"

"Ich weiß nicht, ob ich im nächsten Jahr wieder dabei bin. Das weiß noch keiner von den Tänzern. Die Verträge werden jedes Jahr neu abgeschlossen", sagte sie im Gespräch mit "watson". Viel sei auch davon abhängig, welche Promi-Männer mitmachen würden. "Vielleicht wird es einen passenden Tanzpartner für mich geben. Mal sehen", so Ekat weiter.

Eine Sache machte sie in dem Interview deutlich: Sollte sie gefragt werden, wieder bei "Let's Dance mitzumachen, würde sie ohne zu zögern zusagen: "Ich liebe dieses Format und natürlich habe ich gehofft, wieder dabei zu sein. Aber das Leben geht weiter und man muss positiv nach vorne schauen." Und tatsächlich gibt es einen Grund zur Hoffnung, denn wie "watson" von RTL erfuhr, bedeute Ekaterinas Nicht-Teilnahme keinesfalls, dass sie endgültig bei "Let's Dance" raus sei.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ekaterina Leonova: Warum macht sie nicht mehr bei "Let's Dance" mit?

Die Fans wären auf jeden Fall traurig, wenn Ekaterina nächstes Jahr wieder nicht dabei wäre. Ihren Unmut über Ekats Abwesenheit bei "Let's Dance" bringen sie regelmäßig zum Ausdruck. Was sie besonders stört, ist die Tatsache, dass sie nicht wissen, warum die Profitänzerin das zweite Mal in Folge nicht dabei ist. Eine Antwort auf diese Frage gab es von RTL bisher nicht.

Aber auch wenn die 33-Jährige nie wieder für "Let's Dance" tanzen sollte – ihren Rekord in der Tanzshow kann ihr keiner so schnell nehmen: Sie gewann drei Jahre hintereinander den "Let's Dance"-Pokal: 2017 mit Gil Ofarim, 38, 2018 mit Ingolf Lück, 62, und 2019 mit Pascal Hens, 41. Darüber hinaus gewann sie mit ihrem "Let's Dance"-Kollegen Massimo Sinató, 40, 2019 die Profi-Challenge. Seit September 2019 arbeitet sie in der Online-Redaktion von RTL und dieses Jahr war sie bei "Das große Promibacken" zu sehen.

Verwendete Quelle: watson.de

swi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken