Let's Dance: Ella Endlich tanzt allen davon

Wieder Jubel für Ella Endlich, Pascal Hens beweist Rhythmusgefühl, bei Kerstin Ott läuft es nicht - das war die dritte "Let's Dance"-Folge.

Diese Paare tanzten sich durch die Sendung

In Folge drei von "Let's Dance" tanzten sich die noch zwölf verbliebenen Paare unter anderem durch Cha Cha Cha, Tango oder Salsa. Ella Endlich (34), Überfliegerin aus der Vorwoche, sorgte erneut für viel Jubel und hohe Punktzahlen. Bei Kerstin Ott (37) hingegen lief es weiter nicht rund - kam aber trotzdem weiter. Gehen musste jemand anderes.

Joachim Llambi kann man es nicht recht machen

Ania Niedieck ist wieder Mama geworden

Jetzt meldet sich der stolze Papa

Ania Niedieck ist wieder Mama geworden: Jetzt meldet sich der stolze Papa
Ania Niedieck und Chris Hecker im Babyglück: Ihre Tochter Paula hat das Licht der Welt erblickt. Im Video verrät der stolze Papa spannende Details zur Geburt.
©RTL / Gala

Designer Thomas Rath (52), im rosa Seidenhemd, durfte wie in der Vorwoche zum Auftakt ran. Er legte mit seiner Tanzpartnerin Kathrin Menzinger (30) einen durchaus schwungvollen Jive aufs Parkett. Die Juroren Joachim Llambi (54), Motsi Mabuse (37) und Jorge González (51) waren aber uneins: Llambi und Mabuse bekamen sich bei den Details ihrer jeweiligen Kritik fast in die Haare. Dennoch gab es sehr gute 23 Punkte.

Mehr Kraft und Männlichkeit verlangte Joachim Llambi in der letzten Woche noch von Parkett-Küken Lukas Rieger (19). Beim heutigen Quickstep befand Llambi mit Bezug darauf: "Du hast versucht den Kerl rauszulassen. Das hat mehr kaputtgemacht, als das es geholfen hat." Ihm kann man es aber auch gar nicht recht machen. Dementsprechend verteilte er nur vier Punkte. Jeweils sechs gab es von den anderen Juroren.

Popo-"Pommes" überzeugt nicht nur Jorge González

Profi-Handballer "Pommes" Pascal Hens (39) und Ekaterina Leonova (31) machten bei ihrem Cha Cha Cha danach deutlich mehr richtig. Besonders Hens' Popo bekam von González viel Aufmerksamkeit. Mabuse war mehr von seiner Hüfte überzeugt. Nur Llambi brachte den einen oder anderen Kritikpunkt an. Insgesamt erwackelte sich der Handballer 24 Punkte.

Leichtathletin Sabrina Mockenhaupt (38) wurde bei ihrem Salsa "gute Momente" und eine Verbesserung bescheinigt, Luft nach oben sei aber trotzdem noch: durchschnittliche 13 Punkte. Moderatorin Nazan Eckes (42) und Christian Polanc (40) wagten laut Llambi bei ihrem Quickstep zu wenig Risiko. Mabuse und González sahen das anders: 20 Punkte - vier von Llambi.

Kerstin Ott kann sich nicht steigern

Dschungelkönigin Evelyn Burdecki (30) und Evgeny Vinokurov (28) konnten mit ihrem Contemporary auch nicht wirklich was reißen - trotz sexy Posen der 30-Jährigen. Es gab nur 15 Punkte. Deutlich besser lief es bei GZSZ-Schauspielerin Ulrike Frank (50) und Robert Beitsch (27). Ihr Tango überzeugte: 21 Punkte.

Ebenfalls an einem Tango versuchten sich Sängerin und DJane Kerstin Ott (37) und Regina Luca (30). Nach der schwachen Leistung in der Vorwoche lief es auch dieses Mal nicht wirklich besser. Wieder gab es mickrige 10 Punkte, wieder musste Ott zittern. Next up: Team "Po-Luft". Etwas mehr als heiße Luft gab es diesmal tatsächlich, dank einer "intensiven Trainingswoche", wie Comedian Oliver Pocher (41) zu Protokoll gab. Ihr Charleston war der Jury solide 20 Punkte wert.

Ella Endlich hält dem Druck stand

Der Druck auf Ella Endlich muss groß gewesen sein. Beim letzten Mal gab es stehende Ovationen und sage und schreibe 29 Punkte. Konnte sie dieses Kunststück wiederholen? Fast! Der mit Tanzpartner Valentin Lusin (31) dargebotene Salsa wurde vom Publikum zwar erneut mit stehenden Ovationen bejubelt. Auch die Jury war wieder voll des Lobes. Aber für die laut Llambi "authentischste Salsa-Darbietung" bei "Let's Dance" überhaupt gab es "nur" 28 Punkte. Jeweils "nur" neun von Mabuse und González.

Da konnten Designerin Barbara Becker (52) und ihr Tanzpartner Massimo Sinató (38) mit ihrem Rumba nicht mithalten. Zu wenig Hingabe, zu wenig Genuss, zu viel Zurückhaltung, so die Jury. Unterm Strich gab es nur 18 Punkte. Sie mussten am Ende zittern. Zum Abschuss tanzten Schauspieler und Kampfkunst-Meister Benjamin Piwko (38) und Isabel Edvardsson (36) noch einen Quickstep und heimsten gute 21 Punkte ein.

Lukas Rieger wird nach Hause geschickt

Die Segel mussten schon Schauspieler Jan Hartmann (38) und Comedian Özcan Cosar (37) streichen. Trotz der erneut schwachen 10 Punkte kam Kerstin Ott weiter. Diese Woche bekam Küken Lukas Rieger vom Publikum einen Korb und wurde nach Hause geschickt.

Alle Infos zu "Let´s Dance" im Special bei RTL.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche