Krimi TV-Tipps: Die Vorschau für Dienstag (29.05.2018)

"Stralsund", "Tatort" und Co.: Das sind die Krimi-Highlights am Dienstag.

20:15 Uhr, ZDFneo, Stralsund: Das Phantom

Ein Mann dringt in einem Mehrfamilienhaus in die Wohnung einer jungen Frau ein, während sie schläft. Er sieht sich ihren Wäscheschrank an, danach betäubt er die Frau. Am nächsten Tag vertraut sich die junge Polizistin Petra Degenhardt (Picco von Groote) Nina Petersen (Katharina Wackernagel) an, denn sie hat das Gefühl, beobachtet zu werden. Petra erzählt außerdem, dass ihre Freundin Maren Leiser (Judith Neumann) ebenfalls glaubt, beobachtet zu werden. Nina will Ermittlungen aufnehmen, auch wenn noch keine Straftat vorliegt.

"Sturm der Liebe"

Auf Instagram: Sieht man Florian Frowein hier als neuen Traummann?

"Sturm der Liebe" am Donnerstag (31.10.19) um 15:10 Uhr im Ersten: Christoph (Dieter Bach, r.) begegnet seinem Sohn Tim (Florian Frowein, l.).
Die ARD-Serie "Sturm der Liebe" geht im Herbst 2019 in seine 16 Staffel - und das mit Florian Frowein als neuem Traummann? Vielleicht, denn die Gerüchteküche brodelt! So oder so wird der 31-Jährige künftig öfter bei "SdL" über den Bildschirm flimmern - und zwar in einer neuen Rolle. Was es damit auf sich hat und den ersten - inoffiziellen - Schnipsel von Florian Frowein alias Tim sehen Sie im Video.
©Gala

22:00 Uhr, NDR, Tatort: Das Haus am Ende der Straße

21:45 Uhr, ZDFneo, Ein Fall für zwei: Der blinde Fleck

Eine Lackiererin wird angeklagt, ihren Chef getötet zu haben, der sie in seiner KFZ-Werkstatt jahrelang mit einem verbotenen Treibmittel arbeiten ließ, bis sie krank wurde. Der Frankfurter Strafverteidiger Benni Hornberg (Antoine Monot, Jr.) wird in diesem Fall von seinem Freund Leo Oswald (Wanja Mues) mit detektivischer Raffinesse unterstützt. Seine Mandantin Paula Mohnkopf (Annika Blendl) macht Benni die Verteidigung jedoch nicht leicht. Sie gesteht überraschend die Tat, weigert sich aber, ihren Arzt als Zeugen zuzulassen.

Bei einer Routinebefragung von Kommissar Steier (Joachim Król) kommt es zur Katastrophe. Durch einen Querschläger wird ein kleines Mädchen tödlich verletzt. Vor Gericht wird der Täter allerdings freigesprochen, weil der Anwalt die Aussage von Steier, der die Nacht vor dem Einsatz in einer Kneipe ordentlich gezecht hatte, in Frage stellt. Steier ist außer sich und quittiert den Dienst, will "endlich wieder Held in seinem eigenen Film sein". Er lädt seine Pistole und verfolgt Nico (Maik Rogge), der die tödlichen Schüsse abgegeben hat.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche