VG-Wort Pixel

Krimi TV-Tipps Die Vorschau für Dienstag (16.01.2018)


"München Mord", "Der Mann ohne Schatten" und Co.: Hier finden Sie die Krimi-Highlights am Dienstag. Die Krimi-TV-Vorschau bei GALA.de.

20:15 Uhr, ZDFneo, München Mord: Kein Mensch, kein Problem

In einem Hotel wird ein nackter Toter aufgefunden. Dienststellenleiter Zangel (Christoph Süß) vermutet einen Sexunfall, doch Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen), Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) und Ludwig Schaller (Alexander Held) sind sich sicher: Es war Mord. Die ersten Ermittlungen führen zu Marco Albertini (Felix Hellmann) und Konrad Saxinger (Hannes Wegener), den besten Freunden des Opfers Andy Geissler. Deren hochtrabende Karriereträume sind geplatzt, mittlerweile müssen sie um ihre Existenz mehr kämpfen, als ihnen lieb ist.

20:15 Uhr, BR, Tatort: Die chinesische Prinzessin

Münster steht Kopf. Songma, Künstlerin, Dissidentin, Prinzessin, stellt ihre Werke im Westfälischen Landesmuseum aus! Doch jetzt ist sie tot. Ermordet mit einem Skalpell liegt sie am Morgen nach ihrer Vernissage in der Münsteraner Rechtsmedizin. Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) steht nicht nur unter Schock, sondern auch unter dringendem Tatverdacht: Er hatte er sie in der Nacht zuvor in sein Allerheiligstes eingeladen. Und jetzt? Der sichtlich angeschlagene Rechtsmediziner hat keine Erinnerung mehr an die letzten Stunden. Waren Drogen im Spiel oder hat der Fall einen politischen Hintergrund?

21:45 Uhr, ZDFneo, Der Mann ohne Schatten

Es ist ein kein alltäglicher Auftrag für den Berliner Anwalt, Frauenheld und Lebenskünstler Joachim Vernau (Jan Josef Liefers): Er soll in Havanna nach einem Mann suchen, der vor 30 Jahren spurlos verschwand. Katherina Gebhardt (Gudrun Landgrebe) ist die Schwester des Verschwundenen. Ihr Bruder Martin ist 1980 angeblich in die DDR "emigriert", dort aber nie angekommen. Stattdessen erreichen sie alle Jahre wieder Hinweise darauf, dass Martin noch lebt, mal in Kuba, mal in den USA.

22:00 Uhr, NDR, Polizeiruf 110: Einer für alle, alle für Rostock

Der Mord an einem Fußballfan führt Alexander Bukow (Charly Hübner) und Katrin König (Anneke Kim Sarnau) in die Ultraszene in Rostock. Schnell finden sich Tatverdächtige, die im Zusammenhang mit einem älteren Fall schon einmal straffällig wurden. Damals hatten sie einen Polizisten bei einem Fußballspiel ins Koma getreten. Aber warum wird ein Kumpel aus den eigenen Reihen getötet? Wer könnte ein Motiv haben?

22:10 Uhr, WDR: Zorn - Wo kein Licht

Eine Leiche in der Saale gibt den beiden Hauptkommissaren Zorn (Stephan Luca) und Schröder (Axel Ranisch) Rätsel auf: Anscheinend handelt es sich um einen Selbstmörder. Aber warum ist der Mann bis zum Fluss gelaufen, um sich im Wasser zu erschießen? Zorn und Schröder beginnen zu ermitteln. Der Tote war Staatsanwalt, hieß Meinolf Grünbein und war zu Lebzeiten völlig unauffällig. Trotzdem wurde er zuletzt offenbar verfolgt.

SpotOnNews

Mehr zum Thema