Krimi TV-Tipps: Die Vorschau am Dienstag (05.12.2017)

"Tatort", "Unter anderen Umständen" und Co.: Hier finden Sie die Krimi-Highlights am Dienstag. Die Krimi-TV-Vorschau bei GALA.de.

"Tatort: Am Ende geht man nackt": Hauptkommissar Voss (Fabian Hinrichs) geht als tschetschenischer Flüchtling getarnt in die Gemeinschaftsunterkunft

20:15 Uhr, BR, Tatort: Am Ende geht man nackt

Während Paula Ringelhahn ( ) mit ( ) und ( ) nach einem Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Bamberg die Ermittlungen aufnimmt, ist ( ) noch auf dem Rückflug aus dem Kaukasus. Dass ihn am Tatort niemand kennt, bringt ihn auf die Idee, dort verdeckt zu ermitteln. Als tschetschenischer Flüchtling versucht er, in der Unterkunft Verbindungen aufzubauen. Es besteht der Verdacht, dass jemand das Opfer Neyla Mafany (Dayan Kodua) an der Flucht aus der brennenden Küche gehindert hat.

20:15 Uhr, ZDFneo, Unter anderen Umständen: Falsche Liebe

Im Landesmuseum wird die junge Museumsaufsicht Dörte Klein ermordet aufgefunden. Die Angestellte hatte Pläne auszuwandern, und das mit Geld, das nicht Teil ihres Gehaltes war. Die Ermittlungen von ( ) und ihren Kollegen führen zu dem geistig behinderten ( ). Doch Jana traut dem Mann solch ein Verbrechen nicht zu. Eine andere Spur führt zu dem Museumsdirektor Reimers (Daniel Friedrich). Hatte dieser eine Affäre mit dem Opfer? In der U-Haft versucht Reimers, sich das Leben zu nehmen und schwebt anschließend in Lebensgefahr.

20:15 Uhr, 3Sat: Das dunkle Nest

Jesuitenpriester Dr. Gabriel Reinberg (Christian Berkel) hat in einem kleinen Dorf eine neue Stelle als Pfarrer angetreten. Doch den ehemaligen Gefängnisseelsorger belasten Geschehnisse aus der Vergangenheit: Aufgrund seines positiven Gutachtens ist ein Sexualstraftäter auf freien Fuß gekommen und hat ein Mädchen ermordet. Als jetzt in Reinbergs Dorf die zwölfjährige Enkelin des einflussreichen Sägewerksbesitzers Pfänder tot aufgefunden wird, wenden sich die Einwohner geschlossen gegen den neuen Pfarrer.

22:00 Uhr, NDR, Tatort: Kein Entkommen

Zwei Killer erschießen einen Studenten, der einen Putztrupp abholen soll, auf dem Parkdeck eines Einkaufszentrums. Schnell finden die Ermittler Eisner (Harald Krassnitzer) und Fellner (Adele Neuhauser) heraus, dass dieser Anschlag ein Versehen war und einem anderen Fahrer galt - Josef Müller, der in Wahrheit Mirko Gradic (Christoph Bach) heißt. Umgehend versuchen die Auftragsmörder, ihren "Fehler" zu korrigieren. Doch Mirko kann fliehen und stellt sich mit seinen geheimen Aufzeichnungen der Polizei. Er schwebt in akuter Lebensgefahr, weil er im Balkankrieg von der paramilitärischen Einheit "Sveti Tigar" desertiert ist.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche