Krimi TV-Tipps: Die Vorschau für Donnerstag (13.09.2018)

"Die Füchsin", "Mord mit Aussicht" und Co.: Das sind die Krimi-Highlights am Donnerstag.

"Die Füchsin - Dunkle Fährte": Olaf Ruhleben (Torsten Michaelis) versucht seine frühere Mitarbeiterin Anne Marie Fuchs (Lina Wendel) für seine Sicherheitsfirma anzuwerben

20:15 Uhr, Das Erste, Die Füchsin - Dunkle Fährte

Die Mittfünfzigerin Anne Marie Fuchs (Lina Wendel) lebt bescheiden und zurückgezogen in Düsseldorf. Ihr einziger regelmäßiger Kontakt ist die Chefin des Restaurant-Cafés "Mittsommer", Simone Papst (Jasmin Schwiers), die stets einen guten Kaffee für Anne bereit hält und bei der sie anschreiben lassen kann. Als der beste Kumpel von Simones Bruder Sebastian ermordet aufgefunden wird und Sebastian spurlos verschwindet, bietet Anne ihre Hilfe an. Schnell wird klar, dass die unscheinbare Dame, die immer knapp bei Kasse ist, ein absoluter Ermittlungsprofi mit messerscharfem Verstand zu sein scheint.

21:45 Uhr, ONE, Mord mit Aussicht: Spätlese

Als der Winzer Hubert Kreuzberg (Wolfgang Pregler) die Beamten zu einem kleinen, toten Körper führt, der in seinem Weinberg liegt, glauben die entsetzten Beamten zunächst, es handele sich um ein Kind. Doch es ist der kleinwüchsige Dieb und Hehler Arno Hümmel, der vor zwei Tagen aus der Haft entlassen worden ist. Was hat ihn in die Eifel und auf Kreuzbergs Weinberg geführt? Und wer hat seinen Schädel mit einer großen Flasche Rotwein malträtiert? Bei ihren Nachforschungen stoßen die Beamten schnell auf eine legendäre Flasche Spätburgunder, Jahrgang 1959, "Dernfelder Schieferchen", die angeblich von Kennedy signiert wurde und als verschollen gilt.

22:00 Uhr, rbb, Polizeiruf 110: Lauf oder stirb

Ein Unbekannter wird nachts im Wald tot aufgefunden. Alles deutet auf einen Unglücksfall hin: Autounfall mit Fahrerflucht. Erst aufgrund einer Vermisstenanzeige sind beiden Hauptkommissare Herbert Schmücke (Jaecki Schwarz) und Herbert Schneider (Wolfgang Winkler) in der Lage, den Toten zu identifizieren. Es handelt sich um den berühmten Läufer Andrej Naumow. Er und seine Schwester Olga waren Mitte der 1980er-Jahre ein Aushängeschild der sowjetischen Leichtathletik. Jetzt sollten sie in Halle als Favoriten an einem City-Lauf teilnehmen. Bei ihren Ermittlungen stoßen Schmücke und Schneider auf eine Mauer aus Schweigen. Offensichtlich versucht jeder, etwas zu verbergen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche