Krimi TV-Tipps: Die Vorschau für Dienstag (02.04.2019)

"Friesland", "Tatort" und Co.: Das sind die Krimi-Highlights am Dienstag.

"Friesland: Asche zu Asche": Süher Özlügül (Sophie Dal, l.) und Henk Cassens (Maxim Mehmet) befragen Friedhofsverwalterin Mina Wimmer (Franziska Wulf) zur Toten

20:15 Uhr, ZDFneo, Friesland

Nach dem Tod seiner Tante Teda bleiben Arbeit und Kosten an Henk Cassens (Maxim Mehmet) hängen. Dann wird auch noch die Bestatterin Cornelia Mohn tot am Fuß ihrer Treppe aufgefunden. Während Henks Kollegin Süher Özlügül (Sophie Dal) die Todesumstände genauer untersuchen will, deutet für Kommissar Brockhorst (Felix Vörtler) alles auf einen Unfall hin. Laut Tochter Marion (Julia-Maria Köhler) hatte die Tote nur einen einzigen Feind: Wolfgang Habedank (Holger Stockhaus), ihren ärgsten Konkurrenten.

20:15 Uhr, BR, Tatort: Deckname Kidon

Ein iranischer Atomphysiker stürzt aus dem Fenster seiner Hotelsuite. Verübte er Selbstmord? Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, denn der Wissenschaftler genoss diplomatische Immunität. Das österreichische Außenministerium und die iranische Botschaft sind um strengste Geheimhaltung bemüht. Bei ihren Ermittlungen müssen Majorin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und ihr Kollege Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) ihre eigenen, nicht immer legalen Wege gehen. Unversehens geraten sie zwischen die Fronten korrupter Lobbyisten und des israelischen Geheimdienstes.

21:45 Uhr, ZDFneo, Dead End: Ich war's nicht

Emma (Antje Traue) wird in ihrer Garage von Lars Herbst (Fabian Busch) überrumpelt. Er hält sich dort versteckt, weil er Emmas Hilfe braucht. Der Bürgermeister ist neben einer Toten aufgewacht. Überall ist Blut und er kann sich an nichts erinnern. Zu allem Überfluss ruft auch noch Peter (Michael Gwisdek) nach Emma, es gebe eine Tote im Hotel in der Stadt. Emma lässt den verzweifelten Herbst in der Garage zurück. In der Pension Adlernest zeigt sich ein grausiger Anblick: Die Tote Beate Meiss wurde offensichtlich in dem Zimmer erschlagen.

22:00 Uhr, NDR, Tatort: Benutzt

Im Mordfall des Export- und Finanzberaters Lessnik stehen die Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) vor einem Rätsel. Eine Spur führt zum ehemaligen Geschäftspartner des Mordopfers. Doch genau dieser besagte Karsten Holler wurde bereits vor sechs Jahren offiziell für tot erklärt. Bei einer Motorradtour mit Lessnik durch die Sahara war Holler spurlos verschwunden. Lessnik und auch Hollers Frau Sarah standen damals unter Mordverdacht. Aus Mangel an Beweisen musste das Verfahren seinerzeit aber eingestellt werden. Nun stellt sich die Frage: Hatte Holler seinen Tod damals nur vorgetäuscht?

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche