VG-Wort Pixel

"Kitchen Impossible" Tim Mälzer: "Ich war noch nie so überrascht bei Kitchen"

Kitchen Impossible: Cornelia Poletto und Tim Mälzer
Kitchen Impossible: Cornelia Poletto und Tim Mälzer
© RTL/picture alliance/Axel Heimken
Die TV-News im GALA-Ticker: Sensation bei "Kitchen Impossible" +++ Rúrik Gíslason kann nicht an "Schlag den Star" teilnehmen +++ "Der Bergdoktor"-Zoff hinter den Kulissen? So verstehen sich Simone Hanselmann und Ines Lutz.

TV-News 2022 im GALA-Ticker

12. März 2022

"Kitchen Impossible": Tim Mälzer wird von Cornelia Poletto überrascht

Es ist eine Situation, wie es sie bei "Kitchen Impossible" bisher wohl noch nie gab. Im Duell mit Cornelia Poletto, 50, wiegt sich Tim Mälzer, 51, wie gewohnt ihn Sicherheit. Als seine Konkurrentin ihn nach Italien schickt, ist sich Mälzer sicher, dass er das Ding in der Tasche hat. Immerhin betitelt sich der 51-Jährige selbst als besten italienischen Koch außerhalb Italiens. Doch es kommt ganz anders.

Als Tim Mälzer die Box überreicht bekommt und seine Aufgabe sieht, lassen seine ungehobelten Sprüche nicht lange auf sich warten. "Da ist auch der Löffelstrich, den die alle machen", motzt der Starkoch. Er ist sich sicher, dass es sich wieder mal um ein gehobenes Restaurant handelt – langweilig, in seinen Augen. Doch als er auf die Besitzerin des Restaurants trifft, ist er vollkommen baff. "Ich war noch nie so überrascht bei Kitchen", gesteht Mälzer, der sichtlich nach Worten suchen muss. Denn vor ihm steht eine italienische Nonna (z. dt. Oma), wie sie im Bilderbuch steht. Genau das, was sich Tim Mälzer so lange ersehnt hat. Jetzt ist seine Motivation geweckt. Ihn interessiert allerdings nicht mehr, was die Jury denkt: Er will die Besitzerin Anna Maria von seinem Können überzeugen. 

Ob ihm das gelingt, erfahren Zuschauer:innen am Sonntag, 13. März 2022, ab 20:15 Uhr auf Vox.

11. März 2022

"Schlag den Star" muss ohne Rúrik Gíslason stattfinden

Nicht nur die RTL-Show "Let's Dance" steckt mitten im Corona-Chaos. Auch bei der ProSieben-Show "Schlag den Star" muss erneut ein Kandidat seine Teilnahme kurzfristig absagen. Nachdem Schauspieler Frederick Lau, 32, vor wenigen Wochen in der letzten "Schlag den Star"-Folge coronabedingt ausfiel, muss jetzt auch Fußballprofi Rúrik Gíslason, 34, seine Teilnahme für die Sendung am Samstag, 12. März, canceln. Das gab der Sender unter anderem via "Twitter" bekannt.

"Rúrik Gíslason musste seine Teilnehme wegen eines positiven Corona-Tests leider absagen", heißt es in dem Statement. ProSieben verrät aber auch direkt, welcher Star gegen Turn-Ikone Fabian Hambüchen, 34, antreten wird: Es ist Beachvolleyball-Star Julius Brink, 39! Wenn das mal kein faires Duell ist.

10. März 2022

Wie verstehen sich die Hauptdarstellerinnen von "Der Bergdoktor" privat?

"Franziska" (Simone Hanselmann, 42) und "Anne" (Ines Lutz, 38) buhlen um denselben Mann: "Bergdoktor" "Martin Gruber" (Hans Sigl, 52). Im Netz haben sich förmlich Fanlager gebildet. Während die einen hoffen, dass "Franziska" mit "Martin" und ihrem gemeinsamen Sohn ihr Familienglück findet, wünschen sich die anderen nichts sehnlicher, als ein Happy End zwischen dem Arzt und seiner "Anne". Doch die Rivalität beider Frauen besteht zum Glück nur vor der Kamera, wie Simone Hanselmann in einem Interview mit "Promiflash" verrät.

"Da ist es etwas völlig anderes zum Glück. Die Ines und ich, wir haben uns auf Anhieb so super verstanden", schwärmt Simone. Beide Schauspielerinnen seien total entsetzt über die Fanlager. "Ines und ich wollen das gar nicht vorantreiben, dass die Fans da solche Fronten bilden, weil wir uns sehr gut verstehen und beide nichts davon halten, dass Frauen untereinander eine Konkurrenz sein müssen", betont die "Franziska"-Darstellerin. Sogar eine Freundschaft habe sich im Laufe der Zeit zwischen den beiden Schauspielerinnen entwickelt. "Das war ganz schön, wenn wir zufällig gleichzeitig Drehtage hatten, dann haben wir auch gerne abends mal zusammen gegessen, ein Gläschen Wein getrunken und gequatscht, also wir verstehen uns wahnsinnig gut", fährt sie fort.

Matthias Opdenhövel hat sich mit Corona angesteckt

Matthias Opdenhövel, 51, hat es erwischt. Erst Anfang Februar dieses Jahres wurde der Moderator positiv auf das Coronavirus getestet. "Jetzt weiß ich auch, warum ich vor 3 Wochen keine Symptome hatte", erklärte der 51-Jährige zu einem Foto auf Instagram. "Das war dann wohl ein falsch positiver PCR-Test. Dafür hab ich‘s jetzt und zwar ordentlich", ließ er seine Fans wissen, zeigte sich aber optimistisch: "Ich bin so schnell wie möglich wieder am Start, versprochen", so der Kölner abschließend.

Linda Zervakis, 46, musste daher für das Format "Zervakis & Opdenhöve. Live." die Alleinunterhalterin geben. "Wir hoffen und wünschen Matthias Opdenhövel, dass er nächste Woche zu 'Zervakis & Opdenhövel. Live.' wieder fit ist", machte ein ProSieben-Sprecher auf dpa-Anfrage Hoffnung auf ein Comeback des Nachrichten-Duos.

9. März 2022

Axel Milberg über seine gemeinsame "Tatort"-Erfahrung mit Sohn August

Und plötzlich steht der eigene Sohn mit am Set. Für "Tatort"-Star Axel Milberg, 65, ist diese Vorstellung nach 20 Jahren als Kieler Kommissar Klaus Borowksi nun Realität geworden. Sein Sohn August, 18, schlüpft in der neuen "Tatort"-Episode "Borowski und der Schatten des Mondes" in die Rolle des jüngeren Kommissars und verkörpert den jugendlichen Borowski. Im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur hat der 65-Jährige darüber gesprochen, welche Sorgen er vor den Dreharbeiten hatte und wie sehr ihn sein Sohn vor der Kamera überraschte.

"Ich war viel aufgeregter als er", gesteht Milberg im Gespräch. Er habe sich fest vorgenommen, seinem Sohn am Set kreativen Freiraum zu bieten und bloß nicht den Vater raushängen zu lassen. Mit Erfolg, wie Milberg berichtet. "Ich habe gestaunt, weil er vor der Kamera in seiner Rolle in einer Ernsthaftigkeit und Verzweiflung war, wie ich ihn in seinem echten Leben noch nie gesehen hatte", so der Schauspieler. Und weiter: "Ich gebe zu, ich bin berührt von seinem Spiel, aber auch von dem ganzen Film." Ob August weiterhin als Schauspieler tätig sein will, steht noch nicht fest. Offenbar hält sich der 18-Jährige mehrere Optionen offen. Wie gut das Vater-Sohn-Duo letztendlich vor der Kamera harmoniert, können Zuschauer:innen am 10. April 2022 um 20:15 Uhr im Ersten sehen. 

8. März 2022

"Der Bergdoktor"-Star Simone Hanselmann teilt süßes Foto mit Filmsohn

Während bei "Der Bergdoktor" bis zum Staffelfinale am 17. März 2022 ganz schön viel Drama angesagt ist, herrscht hinter den Kulissen Glückseligkeit. Vor allem bei Simone Hanselmann, 42, die ihre gemeinsame Zeit in den Drehpausen mit ihrem Filmsohn sichtlich zu genießen scheint. Er "spielt" den gemeinsamen Sohn Johann von "Bergdoktor" Martin Gruber (Hans Sigl, 52) und Franziska. Auf Instagram veröffentlicht die Schauspielerin einen süßen Schnappschuss von sich mit dem kleinen Wonneproppen im Arm. "Und? Kommt mein Filmsohn Marcel wenigstens ein bisschen nach mir", scherzt die Schauspielerin und schwärmt von ihrem winzig kleinen Kollegen: "Ein megasüßer Vollprofi."

Dem können ihre Fans und Follower:innen nur zustimmen. "Ein süßer kleiner Mann", schreibt eine Userin. Eine weitere findet: "Er ist sooo süsss, möchte den kleinen am liebsten knuddeln [sic]." Eine andere beantwortet Simones Frage mit einem Augenzwinkern: "Eher mehr nach dem Hans... also dem Martin... oh warte..."

"Der Bergdoktor": Werden Franziska und Martin wieder ein Paar?   

Achtung, Spoiler! Am 17. März 2022 strahlt das ZDF die letzte Folge der 15. Staffel der Erfolgsserie "Der Bergdoktor" aus. Und natürlich herrscht auch dieses Mal kur vor dem Finale Chaos im Privatleben von Dr. Martin Gruber (Hans Sigl, 52).  Mit seiner Verlobten Anne (Ines Lutz, 38) stehen erneut die Zeichen auf Sturm. Zwar hat sie sich liebevoll um seinen neugeborenen Sohn Johann gekümmert, während sich Kindsmutter Franziska (Simone Hanselmann, 42) von ihrem Koma erholte. Doch plötzlich fühlt Anne sich fehl am Platz und zweifelt an einer gemeinsamen Zukunft mit Martin. 

"Was bleibt" heißt die letzte Folge der Staffel – und für Dr. Gruber scheint es ein Scherbenhaufen zu sein. Anne zieht sich immer mehr zurück und Franziska hält an ihrem Plan fest, gemeinsam mit ihrem Baby nach New York zu ziehen. "Ich hab' das Gefühl, ich hab 'ne Abfahrt verpasst und weißt nicht, wie weit ich zurück muss", öffnet er sich gegenüber seiner Tochter Lilli (Ronja Forcher, 25), die übrigens noch eine Schippe drauflegt und zu Martins großer Enttäuschung ihre Stelle in der Praxis kündigt. "Du glaubst, die richtige Abfahrt wäre Franziska gewesen?", hakt sie nach. Diese Frage bleibt offen und wird vielleicht in der 16. Staffel von "Der Bergdoktor" endgültig beantwortet werden. 

7. März 2022

Fans von "Der Bergdoktor" müssen sich gedulden

Kurz vor dem Staffelfinale kochen die Emotionen bei den Fans vom "Bergdoktor" hoch. Nach der vorletzten Folge "Im Frieden" scheint es um das einstige Traumpaar Martin (Hans Sigl, 52) und Anne (Ines Lutz, 38) nicht gut zu stehen. Die User:innen sind geteilter Meinung. Einige können das Verhalten von Anne nicht nachvollziehen, andere zeigen hingegen im Netz Mitgefühl. Jetzt warten alle Fans auf den Paukenschlag im lang ersehnten Finale, doch das ZDF macht den Zuschauer:innen einen Strich durch die Rechnung.

Die letzte Folge "Was bleibt" wird aufgrund des Krieges in der Ukraine nicht am 10. März 2022 ausgestrahlt, sondern erst eine Woche später, am 17. März. Stattdessen zeigt der Mainzer Sender ein "Markus Lanz"-Spezial. Laut einer Pressemitteilung wird der Moderator "durch einen besonderen Fernsehabend für die Ukraine" führen.

"Der Bergdoktor": Die letzte Folge läuft am Donnerstag, 17.3. um 20:15 Uhr im ZDF.

Sie haben TV-News verpasst?

Die Fernseh-News der vergangenen Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: twitter.com, zdf.de, ProSieben, dpa, promiflash.de

cba / ama / spg / jna / jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken