VG-Wort Pixel

Kingsley Ben-Adir Der Brite verkörpert Bob Marley in Biopic

Kingsley Ben-Adir spielte in der Serie "The OA" mit.
Kingsley Ben-Adir spielte in der Serie "The OA" mit.
© 2019 DFree/Shutterstock.com
Kingsley Ben-Adir wird zur Reggae-Ikone: Der Brite wird in einem Biopic den 1981 verstorbenen jamaikanischen Sänger Bob Marley verkörpern.

Kingsley Ben-Adir (35) wird in einer Filmbiografie den legendären Reggae-Künstler Bob Marley (1945-1981) spielen. Das berichtet das US-Branchenportal "Variety". "King Richard"-Regisseur Reinaldo Marcus Green wird das noch namenlose Biopic inszenieren. Er arbeitet dafür erneut mit Drehbuchautor Zach Baylin zusammen.

Der Musikfilm wird sich auf Marleys Leben und Karriere konzentrieren, genauere Details zum Inhalt gibt es noch nicht. Fest steht, dass er mit Unterstützung von Marleys Familie gedreht wird. Sein Sohn Ziggy Marley (53), Tochter Cedella Marley (54) und Witwe Rita Marley (75) werden im Auftrag von Tuff Gong als Produzenten tätig sein.

Kingsley Ben-Adir spielte bereits eine Ikone

Bob Marley gilt als "King des Reggae". Unvergessen sind Songs wie "No Woman, No Cry" (1974), "Redemption Song" (1980) oder "Get Up, Stand Up" (1973). Fans verehren ihn bis heute für seine Musik und Songtexte. Er ist eine Symbolfigur für die Kritik an sozialen und politischen Missständen und für die Religion der Rastafari. Am 11. Mai 1981 verstarb er im Alter von 36 Jahren nach einer Krebserkrankung. Sein letztes Konzert gab er im September 1980 in Pittsburgh (Pennsylvania).

Kingsley Ben-Adir spielte zuletzt in dem Filmdrama "One Night in Miami" über vier berühmte afroamerikanische Ikonen mit und verkörperte den Bürgerrechtler Malcolm X. Außerdem wurde er für die Miniserie "The Comey Rule" zum Ex-US-Präsidenten Barack Obama (60) und war in der Krimireihe "Vera - Ein ganz spezieller Fall" oder der Netflix-Serie "The OA" zu sehen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken