Kim Kardashian: Diese knallharten Regeln musste Kims Leihmutter befolgen

Um Kim Kardashians und Kanye Wests Baby auszutragen, musste ihre Leihmutter einen strengen Vertrag unterschreiben - und sich strikt an die knallharte Regeln halten

Am 15. Januar wurde das dritte Baby von Kim Kardashian, 37, und Kanye West, 40, durch eine Leihmutter zur Welt gebracht. Das kleine Mädchen heißt Chicago und soll putzmunter sein. Für Letzteres hat der Reality-Star durch einen strickten Vertrag Sorge getragen.

Kim Kardashian zahlte der Leihmutter 55.500 Euro 

In diesem Fall wird klar, dass die Tätigkeit einer Leihmutter eine Art Dienstleistung ist, bei der man sich an strenge Regeln des Arbeitgebers halten muss. Diese beinhalten auch einen strengen Speiseplan und einige weitere Tabus: Während der Schwangerschaft war der Verzehr von Weichkäse strengstens untersagt.

Im Vertrag wurde genau festgehalten, dass außerdem "weiche Eier, rohes Fleisch, Hotdogs, Nüsse, Fisch (eine Ausnahme war Thunfisch, aber nicht häufiger, als sechs Mal in der Woche), nicht pasteurisierte Milchprodukte und Säfte" und und und... Das prominente Paar soll sogar Mengenangaben für jedes Gericht bestimmt haben.

Maniküre und Pediküre nur mit Atemschutz

Auch in Sachen Wellness und Schönheitsanwendungen sollen sich Kim und Kanye eingemischt haben: Saunagänge oder heiße Bäder wurden ihr strengstens verboten. Stattdessen durfte sie laut Vertrag Massagen genießen, aber nur mit speziellen Ölen: "Die Leihmutter darf nur mit süßen Mandelöl physischen Kontakt haben." 

Außerdem durfte sie Maniküre und Pediküre nur mit Atemschutzmaske durchführen lassen. Auf chemisches Zahnaufhellungen und Besuche im Sonnenstudio musste die Schwangere komplett verzichten. Da kommt doch glatt die Frage auf, inwiefern Kim während ihrer eigenen Schwangerschaften auf diese Dinge geachtet hat?

Jetzt hat die Leihmutter den Vertrag ja hinter sich und hat zu vollster Zufriedenheit der Eltern ein gesundes Kind ausgetragen. Juhu, dann kann sie ja jetzt wieder richtig schlemmen! 

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

Kim Kardashian + Kanye West streiten um Babynamen

Wie bitte?! SO soll ihre Tochter heißen

Kanye West + Kim Kardashian
Kim Kardashian und Kanye West sind sich ziemlich uneinig, wenn es um die Namenswahl ihrer neugeborenen Tochter geht. Welche Namen in der engeren Auswahl stehen, erfahren Sie in diesem Video!
©Gala

Schwangere Stars

Glücklich für zwei

Anfang Februar 2019 geben der englische Rugby-Profi Thomas Burgess und seine Liebste, Model Tahlia Giumelli, ihre Schwangerschaft bekannt. In Woche 15 zeigt sie erstmals ihren Babybauch auf Instagram und schreibt dazu: "Ich sehe einfach nur so aus, als hätte ich Dinner gegessen."
Fünf Wochen später posiert Tahlia Giumelli erneut für ein Spiegel-Selfie. Sie ist mittlerweile im 5. Schwangerschaftsmonat angekommen. Ihr Kügelchen ist sichtbar aber noch klein.
"Nach 24 Wochen hat die Kleine entschieden, sich passend zu Daddys Geburtstag zu zeigen", schreibt Tahlia Giumelli zu ihrem Posting, das sie am 21. April veröffentlicht und das sie mit deutlichem Babybauch zeigt. Welch schönes Geschenk für Thomas Burgess.
"Was für ein schöner Tag!", kommentiert Anna Schürrle ihr Foto auf Instagram und wir stellen fest: Was für ein schöner Babybauch! In einem Maxi-Flatterkleid spaziert die Schwangere durch London und gönnt sich mit ihrem Smoothie eine Extraportion Vitamine. Ihr weites Dress kann ihre Babykugel nicht verstecken, denn der Wind weht genau in dem Moment, als das Foto geschossen wird.

543

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche