Kim Kardashian: Diese knallharten Regeln musste Kims Leihmutter befolgen

Um Kim Kardashians und Kanye Wests Baby auszutragen, musste ihre Leihmutter einen strengen Vertrag unterschreiben - und sich strikt an die knallharte Regeln halten

Kim Kardashian

Am 15. Januar wurde das dritte Baby von Kim Kardashian, 37, und Kanye West, 40, durch eine Leihmutter zur Welt gebracht. Das kleine Mädchen heißt Chicago und soll putzmunter sein. Für Letzteres hat der Reality-Star durch einen strickten Vertrag Sorge getragen.

Kim Kardashian zahlte der Leihmutter 55.500 Euro 

In diesem Fall wird klar, dass die Tätigkeit einer Leihmutter eine Art Dienstleistung ist, bei der man sich an strenge Regeln des Arbeitgebers halten muss. Diese beinhalten auch einen strengen Speiseplan und einige weitere Tabus: Während der Schwangerschaft war der Verzehr von Weichkäse strengstens untersagt.

Im Vertrag wurde genau festgehalten, dass außerdem "weiche Eier, rohes Fleisch, Hotdogs, Nüsse, Fisch (eine Ausnahme war Thunfisch, aber nicht häufiger, als sechs Mal in der Woche), nicht pasteurisierte Milchprodukte und Säfte" und und und... Das prominente Paar soll sogar Mengenangaben für jedes Gericht bestimmt haben.

Maniküre und Pediküre nur mit Atemschutz

Auch in Sachen Wellness und Schönheitsanwendungen sollen sich Kim und Kanye eingemischt haben: Saunagänge oder heiße Bäder wurden ihr strengstens verboten. Stattdessen durfte sie laut Vertrag Massagen genießen, aber nur mit speziellen Ölen: "Die Leihmutter darf nur mit süßen Mandelöl physischen Kontakt haben." 

Außerdem durfte sie Maniküre und Pediküre nur mit Atemschutzmaske durchführen lassen. Auf chemisches Zahnaufhellungen und Besuche im Sonnenstudio musste die Schwangere komplett verzichten. Da kommt doch glatt die Frage auf, inwiefern Kim während ihrer eigenen Schwangerschaften auf diese Dinge geachtet hat?

Jetzt hat die Leihmutter den Vertrag ja hinter sich und hat zu vollster Zufriedenheit der Eltern ein gesundes Kind ausgetragen. Juhu, dann kann sie ja jetzt wieder richtig schlemmen! 

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

Kim Kardashian + Kanye West streiten um Babynamen

Wie bitte?! SO soll ihre Tochter heißen

Kanye West + Kim Kardashian
Kim Kardashian und Kanye West sind sich ziemlich uneinig, wenn es um die Namenswahl ihrer neugeborenen Tochter geht. Welche Namen in der engeren Auswahl stehen, erfahren Sie in diesem Video!
©Gala

Schwangere Stars

Glücklich für zwei

"Wir bekommen ein Baby!", verkündet Romee Strijd bei Instagram. Überglücklich strahlt das Victoria's-Secret-Model auf dem Foto, das sie gemeinsam mit Ehemann Laurens und einem kleinen Babybauch zeigt. Wann der Säugling auf die Welt kommen soll, verrät die 24-Jährige bislang nicht und genießt ihr privates Babyglück.
Heißer Space-Look! Anlässlich des Starts der SpaceX-Rakete hat Katy Perry sich thematisch passend gekleidet. Sie trägt ein fließendes silbernes Kleid, das ihre wunderschöne Babykugel in Szene setzt. Unweigerlich fällt der Blick auch auf ihre Füße, denn die Sängerin traut sich in ihrem hochschwangeren Zustand, sehr hohe Slingbacks mit Stiletto-Absatz zu tragen. Der Raketenstart wurde zwar abgesagt, aber Katy Perry sorgt mit ihrem stylischen Outfit für ein Highlight.
Sabrina Mockenhaupt hat schon bald Grund zur Freude! Denn wie ihre beachtliche Kugel vermuten lässt und sie selbst verrät, ist "Butzelchens" Stichtag bereits am 22. Mai 2020. Ihr Mann Kay Gregor hat am Tag darauf Geburtstag. Daher fragt sich die ehemalige Langstreckenläuferin, ob ihr Kind und Kay sich wohl den gleichen Ehrentag teilen werden. Wann auch immer ihr Baby kommen mag, eines stellt Mocki klar: "(...) wir sind mehr als bereit".
Ann-Kathrin Götze versorgt ihre Fans via Instagram regelmäßig mit visuellen Schwangerschaftsupdates. Zu dem jüngsten Bild, auf dem sie nachdenklich auf ihre Babykugel blickt, schreibt die Frau von Profi-Fußballer Mario Götze: "Ich bewundere noch immer meinen Körper, weil er ein kleines menschliches Wesen erschaffen hat". 

124

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche