Kiefer Sutherland: So kam der Hollywood-Schauspieler zur Musik

Kiefer Sutherland macht Musik? Diese Tatsache ist bisher wenigen Menschen bekannt. Dabei kann der Schauspieler auch in diesem Bereich durchaus überzeugen. Man muss ihm aber schon einen hochlehnigen Stuhl auf die Bühne stellen ...

Kiefer Sutherland, 52, hat in seinem Leben viel erreicht. Seit 1983 drehte er unzählige erfolgreiche Filme und ergatterte dank seiner Rolle des Jack Bauer in "24" auch einen Platz in den Herzen der Serienfans. Aktuell aber befindet sich der 52-Jährige, der sich laut eigener Aussage gegenüber GALA weder rein als Schauspieler noch als Musiker, sondern als "Geschichtenerzähler" sieht, auf Tour. Und zwar nicht auf Promotour für einen Film, sondern für sein neues Album. 

Im Rahmen seines Gigs im Hamburger "Stage Club" berichtete er uns, wie es dazu kam und wie die Musik zu seinem zweiten Standbein wurde. Geplant sei das jedenfalls nicht gewesen, erzählt er grinsend. Er habe mit seinem Freund Jude Cole lediglich ein paar Lieder aufnehmen wollen. Diese hätte er dann großen Plattenfirmen anbieten wollen, um sie anderen Künstlern zu verkaufen. Dass daraus am Ende seine Debütplatte "Down In A Hole" wurde, konnte zu Beginn noch keiner ahnen.  

Ex-GNTM-Kandidatin Enisa Bukvic

Erstmals spricht sie über ihre schockierende Diagnose

Enisa Bukvic
Die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Enisa Bukvic spricht einem Video auf YouTube erstmals über die erschreckende Diagnose, die sie vor zwei Jahren erhielt.
©Gala

Auf der Bühne landete Kiefer Sutherland eher ungeplant

Glück für das Publikum, dass die Songs nicht in irgendeiner Schublade landeten oder auf einem staubigen Server. Denn sonst würden den Musikfans nicht nur mitreißende Songs entgegen, sondern auch die ein oder andere Anekdote, die Sutherland zwischen den Liedern zum Besten gibt. Wussten Sie zum Beispiel, dass er in den 1990er Rodeo geritten ist? Oder was er "an einem langweiligen Freitagabend macht"? Da schaut er nämlich auch mal "Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück" und ist dabei von einer Szene bzw. einer Liebeserklärung so ergriffen, dass sie ihn zu einem Song inspiriert. "Mann, es traf mich wie ein Schlag und ich dachte: So etwas soll auch mal jemand zu mir sagen", erklärt er mit einer gewissen Ironie in der Stimme.

Die meisten seiner Liebeslieder, die dem Multitalent übrigens nicht besonders leicht zu schreiben fallen, handeln übrigens nicht von Frauen, auch nicht von seinen Kindern – sondern von Whiskey. Wobei sein allererster Lovesong einer Bar in Los Angeles galt. 

Auf der Bühne sehr präsent

Beobachten man Sutherland "in concert", so ergibt sich ein spannendes Bild. Für einen Typen mit Country- und Americana-Songs, der ein Hemd mit kleinen Sternchen trägt - die Ärmel lässig angekrempelt, auf dem Tischchen neben sich nicht nur ein Glas Wasser, sondern auch den besagten Whiskey - ist er ganz schön zappelig. Wiegt seine Gitarre wie ein Baby und sich selbst fast in Walzermanier. Ganz markant dabei: die Bewegung, mit der er sich schräg nach hinten gegen die Stuhllehne lehnt und sein linkes Bein anhebt. Sicher gut für die Bauchmuskeln. Doch was würde dem Mann wohl passieren, wenn man ihn - wie so viele andere Gitarrenspieler - auf einen Hocker setzen würde?

Der selbst ernannte Geschichtenerzähler hat noch viele Storys parat

Da er nach dem Erscheinen seines ersten Albums scheinbar noch einige weitere Songs im Herzen trug, mussten die nun raus, besser gesagt rauf – rauf auf eine neue Platte. Fragt man Sutherland danach, wie er sich heute selbst beruflich sieht, so sieht er eine glückliche Verbindung zwischen seinen zwei Jobs, dem als Musiker und dem als Schauspieler. "Das großartige daran ist doch, dass ich in beiden Jobs Geschichten erzählen kann", so Sutherland zu uns mit einem Lächeln im Gesicht, das glaubhaft macht, dass er in seinem Leben gerade ganz schön zufrieden ist.

Wenn "Reckless And Me" Ende April erscheint, wird er damit nicht nur seine Fans glücklich machen, er wird auch seiner Tochter Sarah Sutherland, 31, etwas hinterlassen. Denn das Beste an dem Stück "Song For A Daughter" sei, dass er sie an ihn erinnert, wenn er eines Tages nicht mehr sein sollte. Doch bis dahin wird Sutherland hoffentlich noch viele Geschichten erzählen – und bitte nicht nur seiner Tochter.

Singende Schauspieler

Diese Stars haben Musik im Blut

In der Schauspielbranche ist Kiefer Sutherland kein unbeschriebenes Blatt, wurde mehrfach für seine schauspielerischen Leistungen ausgezeichnet. Doch auch musikalisch hat der 52-Jährige einiges auf Lager. 2016 brachte er das Album "Down in a Hole" auf den Markt. 
Mit seiner Band "The Jazz Kids" tritt Schauspieler Tom Schilling in Hannover auf. Es gibt sogar ein Debütalbum, mit dem Namen "Vilnius".
Überraschungsgast bei Coldplay: Chris Martin bittet plötzlich Schauspieler Michael J. Fox auf die Bühne. Gemeinsam spielen sie die Hits aus dem Film "Zurück in die Zukunft".
Im Kino ist Bruce Willis meistens dafür zuständig die Welt zu retten. Auf der Bühne beweist der Schauspieler aber auch seine musikalische Seite. Seine Platte "The Return of Bruno" beispielsweise ist mit Platin ausgezwichnet worden.

32

Verwendete Quellen: eigene Recherche/Interview 03. April 2019

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche