Keeping Up With the Kardashians: Dreharbeiten bis Jahresende eingestellt

Die Dreharbeiten zu Kim Kardashians Reality-Show pausieren länger als gedacht. Nach Kanye Wests Zusammenbruch wolle sie "alles überdenken"

Nach dem Raubüberfall auf Kim Kardashian, 36, am 3. Oktober in Paris ruhten die Dreharbeiten zur Reality-Serie "Keeping Up with the Kardashians" bereits einige Zeit. Dann wurden aber wieder einige Szenen gedreht. Doch wie das US-Klatschportal "TMZ" nun berichtet, soll dieses Mal eine längere Drehpause eingelegt werden. Ursprünglich war geplant, dass der berühmteste Familien-Clan der USA über die Weihnachtsfeiertage für ihre TV-Soap von Kameras begleitet werde. Das wird nun aber doch nicht passieren.

Kardashian-Jenner

Eine schrecklich nette Familie

7. Oktober 2019  Kim Kardashian ist gemeinsam mit ihren vier Kindern und ihrer Schwester Kourtney Kardashian auf Reise in Armenien, wo sie ihre Kinder Psalm, Chicago und Saint christlich taufen lässt. Schwester North wurde bereits 2015 in Jerusalem getauft.
28. September 2019  Kim Kardashians Tochter North hat ihren ersten Zahn verloren und präsentiert stolz ihre Zahnlücke auf Instagram.
6. Oktober 2019  Hätten Sie sie wiedererkannt? Kim Kardashian postet ein Foto aus vergangenen Tagen zusammen mit ihrer älteren Schwester Kourtney auf Instagram. Eine Pose, die wir heute an den beiden wohl nicht mehr sehen werden. 
17. September 2019  Zum Neidischwerden ist dieser idyllische Anblick, der Familie Kardashian-West beim gemeinsamen Familienausflug in schönster Abendstimmung in den Bergen von Wyoming zeigt.

214

Nach dem Zusammenbruch und der Klinik-Einweisung von Kanye West, 39, dem Ehemann von Kim Kardashian, in der vergangenen Woche sei die Produktion bis Ende des Jahres und vielleicht sogar noch länger eingestellt worden. Kim wolle die Zeit nutzen, um "alles zu überdenken", heißt es laut "TMZ".

Das Aus für die Show?

Fans befürchten nun, dass damit das Aus der Serie besiegelt sein könnte. Im US-TV wird man von der Drehpause zu "Keeping Up with the Kardashians" zunächst aber nichts merken: Denn aus Produktionskreisen heißt es, dass noch genug Material für neue Folgen vorhanden sei. Alles Weitere hängt dann wohl von der Entscheidung von Kim ab.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche