Keeping Up With the Kardashians: Dreharbeiten bis Jahresende eingestellt

Die Dreharbeiten zu Kim Kardashians Reality-Show pausieren länger als gedacht. Nach Kanye Wests Zusammenbruch wolle sie "alles überdenken"

Nach dem Raubüberfall auf Kim Kardashian, 36, am 3. Oktober in Paris ruhten die Dreharbeiten zur Reality-Serie "Keeping Up with the Kardashians" bereits einige Zeit. Dann wurden aber wieder einige Szenen gedreht. Doch wie das US-Klatschportal "TMZ" nun berichtet, soll dieses Mal eine längere Drehpause eingelegt werden. Ursprünglich war geplant, dass der berühmteste Familien-Clan der USA über die Weihnachtsfeiertage für ihre TV-Soap von Kameras begleitet werde. Das wird nun aber doch nicht passieren.

Kardashian-Jenner

Eine schrecklich nette Familie

12. Dezember 2019  Große Liebe! Kylie Jenners Töchterchen Stormi ist ganz vernarrt in ihren kleinen Cousin Psalm, dem jüngsten Kind von Kim und Kanye. Und das scheint auch auf Gegenseitigkeit zu beruhen.
12. Dezember 2019  Je mehr Familienmitglieder, desto mehr Stimmungen, die man auf einem Bild darstellen kann. Das zeigt Kim Kardashian mit dieser Aufnahme aus Tokio ganz eindrucksvoll. Mit dabei sind Kanye, Kourtney, die Kids und die Freunde Erica und Ricky.
28. November 2019  Gemeinsam geht alles leichter, und so probieren sich Kylie Jenners Tochter Stormi und ihre Cousine Chicago Hand in Hand an den großen Treppenstufen. Den ganzen Weg hat die stolze Mama auf ihrerm Instagram-Profil festgehalten. Wirklich zu süß!
6. November 2019  6 "2 DIE 4": Khloé, Kim, Kylie, Kourtney, Kendall und Mama Kris würden laut Nummernschild füreinander sterben, zu sechst in Beverly Hills shoppen gehen, hat Familie Kardashian-Jenner aber noch viel lieber.

217

Nach dem Zusammenbruch und der Klinik-Einweisung von Kanye West, 39, dem Ehemann von Kim Kardashian, in der vergangenen Woche sei die Produktion bis Ende des Jahres und vielleicht sogar noch länger eingestellt worden. Kim wolle die Zeit nutzen, um "alles zu überdenken", heißt es laut "TMZ".

Das Aus für die Show?

Fans befürchten nun, dass damit das Aus der Serie besiegelt sein könnte. Im US-TV wird man von der Drehpause zu "Keeping Up with the Kardashians" zunächst aber nichts merken: Denn aus Produktionskreisen heißt es, dass noch genug Material für neue Folgen vorhanden sei. Alles Weitere hängt dann wohl von der Entscheidung von Kim ab.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche