Katrin Sass: "Ich kann jetzt allein sein"

Schauspielerin Katrin Sass hat mit "Gala" über ihre Rolle in der ARD-Erfolgsserie "Weissensee" und über große Emotionen gesprochen

Mit der idealistisch verbitterten Dunja Hausmann in der DDR-Familiensaga "Weissensee" hat Katrin Sass, 56, eine anspruchsvolle Rolle gefunden, die ihr entspricht. Und das Publikum liebt sie: 5,24 Millionen Zuschauer haben den Auftakt zur zweiten Staffel der Erfolgsserie (dienstags, 20.15 Uhr, ARD) verfolgt. Zu Recht, findet die Schauspielerin.

Frau Sass, was macht die zweite Staffel so faszinierend?

Anastasiya Avilova

Fiese Erpressung kurz vorm Dschungelcamp

Anastasiya Avilova
Anastasiya Avilova ist gut gelaunt, als sie für ihre Teilnahme am Dschungelcamp 2020 nach Australien reist.
©Gala

Dass sie echt unter die Haut geht. Die Geschichten sind noch emotionaler.

Dafür müssen Sie große Emotionen darstellen. Macht Erfahrung da routinierter?

Deutsche Stars

Das verdienen Deutschlands Schauspieler

Maria Furtwängler (Tagesgage 15.000 - 12.000 Euro)   Sie gehört zur A-Liga unter Deutschlands Schauspielern und fällt damit auch in die Kategorie der Top-Verdiener. Seit über zehn Jahren ist sie als "Charlotte Lindholm" im "Tatort" zu sehen, auch die Serien "Die glückliche Familie" (1987-1991) oder "Hallo, Onkel Doc!" (1996-1998) machten sie bekannt.
Mario Adorf (Tagesgage 15.000 - 12.000 Euro)   Er gehört zu den Schauspiel-Urgesteinen und spielte in Filmen und Serien wie "Die Blechtrommel", "Rossini" und "Der Schattenmann" mit.
Veronica Ferres (12.000 - 8.000 Euro Tagesgage)   1996 drehte sie den Film "Das Superweib", später war sie die dralle Blondine in "Rossini, oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief". Dass Ferres nicht nur gut aussieht sondern auch mit ihrer schauspielerischen Leistung überzeugt, bewies sie zum Beispiel in der Miniserie "Die Manns - ein Jahrhundertroman". Aktuell dreht sie viel im Ausland und steht für den amerikanischen Film "The Giacomo Variations" vor der Kamera.
Iris Berben (Tagesgage 12.000 - 8.000 Euro)   Sie ist aus Deutschlands Schauspiellandschaft längst nicht mehr wegzudenken. Neben zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen spielte Iris Berben von 1994 bis 2012 die Hauptrolle "Rosa Roth" in der gleichnamigen Kriminalreihe.

4

Nein. Was das angeht, wird man nie routiniert. Trotzdem sind mir Rollen mit Emotionen und Tiefe am liebsten. Natürlich gibt es auch andere, eher unterhaltende Rollen, die man annimmt, um über die Runden zu kommen. Aber momentan lehne ich solche Angebote ab. Da ist mir mein Leben grad einfach wichtiger!

Ein Bauchgefühl?

Könnte man auch so nennen, ja. Ich habe vor einiger Zeit angefangen, mich hypnotisieren zu lassen. Seitdem merke ich, dass sich ganz viel öffnet. Ich erkenne, welche Wahrheit im Unterbewusstsein liegt. Es sagt uns, was wir machen und was wir nicht machen sollen. Mir wird das im Moment ganz stark gesagt. Und das ist ein unheimlich tolles Gefühl.

Hilft es Ihnen dabei, Dinge jetzt anders zu sehen als früher?

Ja. Ich kann mit mir allein sein, was ich früher nicht konnte. Ich ziehe mich zurück, gehe alleine schwimmen oder fahre mit meinem Boot raus. Für drei oder vier Stunden - einfach mit mir. Das ist unheimlich wohltuend und wirkt sich auf die Psyche aus. Ich verzettele mich weniger. Ich habe eine andere Ruhe gefunden.

Als gebrochene Liedermacherin Dunja Hausmann überzeugt Sass in der ARD.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche