Kanye West: Verlierer des Tages

Drake distanziert sich von Kanye West

Sieht ganz so aus, als hätte Kanye West (39, "The Life of Pablo") einen prominenten Freund weniger. Denn nachdem er sich öffentlich darüber beschwert hat, dass Radiostationen die Lieder von Drake (30, "Views") viel zu oft spielen würden, hat dieser zum Rückschlag ausgeholt. Allerdings verhielt er sich dabei weniger beleidigend als West und erklärte im Interview mit "Beats 1's OVO Sound Radio" ganz sachlich: "Ich glaube, jeder hat sein Päckchen zu tragen. Ich weiß zwar nicht genau warum er das gesagt hat, [...] aber als ich es hörte, habe ich mich von ihm distanziert."

Drake war von Kanye Wests Angriff überrascht

Für Drake sei Wests Statement ziemlich überraschend gekommen, schließlich hätten beide kurz zuvor noch an einem gemeinsamen Projekt gearbeitet. Statt zurück zu pöbeln zeigt sich Drake aber von seiner verständnisvollen Seite. "Was auch immer er gerade durchmacht, ich akzeptiere das", sagte er in Bezug auf Wests kritischen psychischen Zustand (im November wurde er deswegen in einem Krankenhaus behandelt). Von so viel Rücksicht könnte sich Kanye West eine Scheibe abschneiden!

"The Voice of Germany"

Das sind die Gewinner der letzten Staffeln

Tay Schmedtmann
Tay Schmedtmann gewinnt mit seinem Coach Andreas Bourani 2016 "The Voice Of Germany".
©Gala

Kanye West

Bei Twitter ein König

"Ich bin ein kreatives Genie. Man kann es einfach nicht anders sagen"  Tweets wie diesen las man öfter auf dem Profil von Kanye West. Heute vergeht eigentlich kaum ein Interview mit dem Rapper, ohne dass er diese These einstreut.
Kanye West: "Wenn ich einfach nur ein Musikfan wäre, würde ich trotzdem noch denken, dass ich die Nummer Eins wäre" Das gab Kanye West im Gespräch mit Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel im Oktober 2013 zu. Dem Interview war ein Streit bei Twitter vorausgegangen, in dem sich Kanye und Kimmel gegenseitig beleidigten. Der Streit war entbrannt, nachdem bei der "Jimmy Kimmel Show" mehrere Sketche auf Kanyes Kosten aufgeführt wurden. In einem Beitrag etwa rezitierte Sänger Josh Groban Kanyes beste Twitter-Sprüche zu Klaviergeklimper. Nach Ausstrahlung löschte West einen Großteil seiner Tweets von seinem Profil.
"Wer ist denn bekannter für seinen Stil, als ich es bin?"  Auffällig kleidet sich Kanye West wirklich, das muss man ihm lassen. Auch für seine Bühnen-Outfits lässt er sich seit Beginn seiner Karriere (das Foto zeigt ihn 2008) oft etwas Außergewöhnliches einfallen. Stilikonen gibt es aber wohl noch ein paar mehr. Und dass schon seit vor seiner Geburt am 8. Juni 1977 – oder wer waren nochmal Marilyn Monroe, Audrey Hepburn, Andy Warhol...? Diese und andere Vorreiter in Sachen Mode und Stil scheint der Musiker und Produzent bei einem Radiointerview mit Ryan Seacrest im Oktober 2013 völlig vergessen zu haben.
"Michelle Obama könnte niemals Instagram so bedienen und Fotos posten, wie mein Mädchen es tut"  Im Interview mit Seacrest regt sich Kanye West außerdem darüber auf, dass viele Designer und Modejournalisten seine Verlobte Kim Kardashian nicht als Stilikone sehen. Er findet ihre Kritiker "altmodisch" und hält die nicht nur für ihren Stil beliebte First Lady Michelle Obama für überbewertet.

6


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche