VG-Wort Pixel

"Kampf der Realitystars" Bei 2 Promis kommt es schon nach wenigen Minuten zum Streit

"Kampf der Realitystars": Die Teilnehmer:innen
"Kampf der Realitystars": Die Teilnehmer:innen.
© RTLZWEI
"Kampf der Realitystars" startet am 13. April in eine neue Runde und ist schon in den ersten Minuten höchst dramatisch. Elena Miras kann einen bestimmten Teilnehmer ganz und gar nicht ausstehen.

"Kampf der Realitystars" geht in die neue und dritte Runde. Am Mittwoch, 13. April 2022, treffen sich wieder ausgewählte Stars, um in unterschiedlichen Challenges gegeneinander anzutreten. Hierbei haben zwei Kontrahent:innen bereits wenige Minuten nach dem Start der ersten Folge eine Konfrontation miteinander.

"Kampf der Realitystars": Elena Miras wütend auf Jan Leyk

Teilnehmerin Elena Miras, 29, ist aus Reality-Sendungen wie "Love Island" und "Promis unter Palmen" – und vor allem wegen ihrer sehr direkten Art – bekannt. Auf die ist die Mutter einer Tochter auch sehr stolz und sie mache sich keine Illusionen, bei "Kampf der Reality Stars" neue Freund:innen zu finden, wie sie RTLZWEI verriet. Ein besonders geringes Interesse scheint sie an einer Freundschaft mit Schauspieler Jan Leyk, 37, zu haben. Kaum, dass sie ihn auf der Insel ankommen sieht, reagiert sie genervt. "Oh, da wird es ein Problem geben. Der hat etwas über meine Tochter gesagt. Ich kenne ihn nur vom Internet, weil der so gehatet hat gegen uns", verrät sie den anderen.

Aussprache nach Startschwierigkeiten

Auch Leyk kennt Miras noch genau. "Bist du geschockt, dass ich da bin?", fragt er sie und der Realitystar gibt zurück, dass es sich um keinen positiven Schock handeln würde. Damals hatte sich der ehemalige "Berlin Tag & Nacht"-Darsteller kritisch über einen Instagram-Post von Miras geäußert, auf dem das Gesicht ihrer jungen Tochter zu sehen war. 

"Das finde ich nach wie vor scheiße. Du kennst ja meine Haltung dazu", macht er in einem Einzelgespräch zwischen den beiden erneut deutlich. Zwar zeigt Miras daraufhin eine klare Grenze ("Es ist mein Leben. Ich weiß schon, was richtig und falsch ist."), doch anschließend scheinen die Wogen vorerst zwischen den beiden geglättet. "Wir haben uns jetzt ausgesprochen und ich glaube, dass wir uns jetzt ganz gut verstehen", so Miras nach dem Gespräch. Die nächsten Folgen – und Challenges – werden zeigen, ob die Harmonie zwischen den beiden aufrechterhalten werden kann.

Verwendete Quellen: express.de, rtl2.de

csc Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken