Kai Diekmann: Prominente Leiche im "Tatort"

Am Sonntag wird Kai Diekmann nackt im Fernsehen zu sehen sein: An der Seite von Maria Furtwängler mimt der 51-Jährige eine "Tatort"-Leiche

"Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann, 51, ist unter die Statisten gegangen: Am Sonntag wird der Journalist als Leiche im Hannoveraner "Tatort: Spielverderber" zu bestaunen sein. Im Interview mit dem Branchenportal "Meedia" erklärte Diekmann, wie dieser Gastauftritt an der Seite von "Tatort"-Kommissarin Maria Furtwängler (49, "Die Flucht") zustande kam. "Wie ja bekannt ist, wurde der "Tatort" mit Helene Fischer und Til Schweiger kurzfristig abgesetzt", so Diekmann. "Da sind Maria Furtwängler und ich natürlich gerne eingesprungen."

Innerhalb einer Woche hätten sie die "Tatort"-Folge mit Kommissarin Charlotte Lindholm abgedreht. Ursprünglich war der Krimi mit Diekmann als Statist erst für das Jahresende geplant gewesen. Für den Noch-Chefredakteur und künftigen Herausgeber der "Bild"-Zeitung dürfte dieser eilige Dreh nicht schlimm gewesen sein: Im Interview outete er sich auch als echter Furtwängler-Fan. "Immer dann, wenn die Kommissarin Charlotte Lindholm heißt, oder der Tatort in Niedersachsen spielt oder Maria Furtwängler mit von der Partie ist", sei er im richtigen Leben ein "Tatort"-Fan.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche