Justin Timberlake: Großer Favorit bei den VMAs

Superstar Justin Timberlake ist für sechs Preise bei den "MTV Video Music Awards" 2013 nominiert

Wenn Justin Timberlake, 32, Glück hat, geht er dieses Jahr mit sechs "MTV Video Music Awards" (VMAs) nach Hause.

Gerade wurden die Nominierten des großen Musikpreises bekanntgegeben . Der Schauspieler und Sänger ("Cry Me A River") hat gleich mehrfach Chancen auf einen Gong, feierte er doch Anfang des Jahres mit seinem Album "The 20/20 Experience" nach Jahren der musikalischen Abwesenheit ein fulminantes Comeback. Er ist für "Mirrors" in den großen Kategorien "Video des Jahres" und "Bestes Video eines Künstlers" nominiert. Der Clip brachte ihm außerdem die Chance auf einen Preis für das beste Pop-Video und den besten Schnitt ein. Gemeinsam mit Jay-Z (43, "On To the Next One") geht er mit "Suit & Tie" unter anderem ins Rennen um die beste Zusammenarbeit und die beste Regie.

Renée Zellweger

In "JUDY" würdigt sie Judy Garlands Leben

Renée Zellweger
Renée Zellweger begeistert ihre Fans in der Rolle von Judy Garland.
©Gala

MTV Video Music Awards

Fleischbeschau mit Lady GaGa

MTV Video Music Awards: Cher zeichnet Lady GaGa aus und klaut dabei ein Stück ihres Kostüms.
MTV Video Music Awards: Gastgeberin des Abends Chelsea Handler machte auf der Bühne eine gute Figur.
MTV Video Music Awards: Gemeinsam stehen Eminem und Rihanna auf der Bühne. Eminem siegt in der Kategorie bestes Hip Hop Video.
MTV Video Music Awards: Taylor Swift spielt bei ihrem Auftritt auf den Vorfall von 2009 an, als Kanye West die Sängerin beschimp

33

Ganz einsam steht Justin Timberlake allerdings nicht an der Nominierten-Spitze: Die Newcomer Macklemore, 30, und Ryan Lewis, 25, die in diesem Jahr mit Hits wie "Thrift Shop" gemeinsam die Charts eroberten, können sich ebenfalls über sechs Chancen freuen. "Thrift Shop" könnte Video des Jahres werden, "Can't Hold Us Down" geht in den Kategorien bestes Hip-Hop-Video, beste Regie, beste Kameraführung und bester Schnitt ins Rennen. Der Song "Same Love", in dem sich die Musiker für Homosexuelle starkmachen, ist außerdem als Video mit sozialer Message für einen Award nominiert.

Chart-Liebling Bruno Mars (27, "Grenade") hat immerhin noch vier Nominierungen eingefahren, darunter Video des Jahres, bestes Pop-Video und bestes Video eines Künstlers für "Locked Out Of Heaven".

Pink, Robin Thicke, Miley Cyrus und "Thirty Seconds To Mars" konnten jeweils drei Nominierungen einfahren.

Die MTV Video Music Awards 2013 werden am 25. August im Barclays Center in Brooklyn, New York, stattfinden - dann wird sich zeigen, ob Justin Timberlake als großer Sieger nach Hause geht.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche