VG-Wort Pixel

Justin Bieber Cameo-Auftritt bei der "Friends"-Reunion?

Justin Bieber soll einen kurzen Auftritt in der "Friends"-Reunion haben.
Justin Bieber soll einen kurzen Auftritt in der "Friends"-Reunion haben.
© Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect
Justin Bieber gilt als großer "Friends"-Fan. Nun hat er angeblich einen eigenen Auftritt in der Reunion der Kultserie.

In der lang erwarteten Reunion der Kultserie "Friends" werden nicht nur die sechs Originaldarsteller Jennifer Aniston (52, "The Morning Show"), David Schwimmer (54), Courteney Cox (56), Matt LeBlanc (53), Lisa Kudrow (57) und Matthew Perry (51) aufeinandertreffen. Angeblich soll auch Popstar Justin Bieber (27, "Justice") einen kurzen Cameo-Auftritt in dem Special haben, wie die US-amerikanische Ausgabe der "Sun" berichtet.

Demnach soll Bieber in einem besonders peinlichen Kostüm auftreten: Der Sänger schlüpft angeblich in das legendäre Halloween-Kostüm von Ross Geller (David Schwimmer), das dieser in der achten "Friends"-Staffel trägt. Dabei handelt es sich um ein Kartoffel-Kostüm, zu dem Geller in der Folge "The One With The Halloween Party" einen silbernen Hut mit Antennen kombiniert. Zugrunde liegt dem Kostüm ein Wortspiel: Geller nennt seine Verkleidung "Spud-nik", eine Zusammensetzung aus dem englischen Wort "spud" (dt. Kartoffel) und dem russischen Satelliten Sputnik.

"Friends"-Reunion ist bereits im Kasten

Der "Friends"-Fan Justin Bieber soll "geehrt" sein, an der Reunion mitwirken zu dürfen, wie eine nicht näher genannte Quelle "The Sun" erzählt hat. Es habe dem Sänger nichts ausgemacht, in einem "lächerlichen Kostüm" dabei zu sein.

In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass die "Friends"-Reunion bereits im Kasten ist. Laut dem Klatschportal "TMZ" trafen die "Friends"-Stars unter anderem vor dem Springbrunnen aus dem ikonischen Vorspann und auf der alten Serienbühne zusammen. Wann das Special des Streamingdienstes HBO Max zu sehen sein wird, steht noch nicht offiziell fest. Ursprünglich war die Reunion bereits im Mai 2020 erwartet worden. Wegen der Corona-Pandemie mussten die Dreharbeiten jedoch mehrfach verschoben werden.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken