Jürgen Domian: Polizei-Alarm wegen Anruferin

Jürgen Domian musste davon ausgehen, dass eine Frau geschlagen wird, während sie bei ihm anruft. Jetzt kommt ein wenig Klarheit in die Sache

Jürgen Domian, 57, hilft als Gesprächspartner in Radio und im TV Menschen mit verschiedensten Problemen. Eine Schrecksekunde gab es für ihn in der Nacht von Montag auf Dienstag. Wegen des schockierenden Anrufs einer jungen Frau alarmierte die "Domian"-Redaktion sogar die Polizei, wie ein Mitarbeiter "Bild" erzählte. Ihren Lauf genommen hatte die Geschichte gegen 1.50 Uhr: Die 23-jährige Christina hatte live on air berichtet, ihr zwei Jahre älterer Freund schlage sie seit der Geburt des gemeinsamen Kindes vor anderthalb Jahren "nonstop". Hintergrund sei ein Familienstreit: Die Eltern ihres muslimischen Freundes akzeptierten sie nicht, erzählte die Anruferin mit brüchiger Stimme, ehe das Gespräch jäh unterbrochen wurde. Auch im TV deutlich zu hören war eine Männerstimme, gefolgt von einem klatschendem Geräusch und einem Schreckensausruf der Anruferin.

Psychologe schätze die Situation als "ernst" ein

Der Ausgang der Ereignisse schien zunächst unklar - Moderator Domian nahm das Gespräch aus der Studioleitung. Die Redaktion versicherte, ein Psychologe habe die 23-Jährige nach dem Live-Gespräch weiter betreut und den Eindruck gewonnen, dass die Situation ernst sei. Erst daraufhin sei die Polizei eingeschaltet worden. Domian sagte dem Publikum, er mache sich "ernsthafte Sorgen". Über die angegebene Handynummer ermittelte die Polizei eine Adresse, doch die Beamten trafen dort nur zwei verschlafene Personen an - die komplett ahnungslos waren.

Kommt jetzt die Wahrheit ans Licht?

Wie "Bild" nun berichtet, war eventuell alles nur ein übler Scherz. Die angetroffenen Personen waren die Eltern Christinas, die in der Wohnung darüber leben. Auf die Vorfälle angesprochen gesteht Christina: "Ich habe eine Riesendummheit gemacht, es sollte eigentlich ein Spaß sein. Wir waren zusammen mit Freunden in der Wohnung eines Kumpels. Und da wir schon was getrunken hatten, kam uns diese im Nachhinein bescheuerte Idee. Auf mein Zeichen hin hat mein Kumpel den brutalen Freund gespielt. Ich habe dann Nein gerufen und aufgelegt. Wir haben nicht geahnt, dass das so eine Aufregung gibt und uns kaputt gelacht. Meine Eltern sind total sauer. Die schliefen schon, als acht Polizisten in die Wohnung stürmten. Ich bin wirklich nie verprügelt worden, habe momentan keinen festen Freund. Es tut mir so unendlich leid, dass sich so viele Menschen Sorgen gemacht haben. Ich möchte mich dafür bei allen entschuldigen."

Jürgen Domian hat Zweifel

Der Moderator hat jedoch Zweifel an der Version von Christina. Auf Facebook schreibt er: "Wir haben die Vermutung, dass die junge Frau Angst hatte, vor der Polizei zu sprechen. Wir machen uns also weiter Sorgen um die Anruferin und werden alles in unserer Macht stehende unternehmen, ihr zu helfen." Damit bleibt weiterhin unklar, was wirklich in der Nacht von Montag auf Dienstag passiert ist.

Ihr Lieben, heute und morgen gibt es keine Live-Sendung. Dafür aber Wiederholungen. Wir haben interessante Gespräche...

Gepostet von Jürgen Domian am Dienstag, 23. Februar 2016

Filmdivas

Bei Anruf Mode

01- Bei Anruf Mode
02- Bei Anruf Mode
03- Bei Anruf Mode
04- Bei Anruf Mode

6

Jürgen Domian

Das waren seine härtesten Fälle

Jürgen Domian: Das waren seine härtesten Fälle
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche