Judy Garland: So sehr traf sie Marilyn Monroes Tod

"Judy and I", das unvollendete Buch ihres Ex-Mannes, Sidney Luft, enthüllt wilde Details aus dem Leben von Hollywood-Star Judy Garland.

Hollywood-Star Judy Garland (1922-1969) spielte sich mit ihrer Hauptrolle im Filmklassiker "Der Zauberer von Oz" (1939) in die Top-Riege der Künstler ihrer Zeit. Aus dem Film stammt auch die Originalversion des Songs "Over the Rainbow", den Garland ebenfalls sang. Im Laufe ihrer Karriere wurde sie mit Oscar, Grammy, Golden Globe, Tony Award und anderen Preisen ausgezeichnet. Im Kontrast dazu war ihr Privatleben eher von Krisen und Dramen geprägt. Davon handelt auch das Buch "Judy and I", das im März erscheinen wird.

Verfasser ist ihr dritter Ehemann, Sidney "Sid" Luft (1915-2005). Der hatte seine Erinnerungen vor seinem Tod zwar nicht mehr vollendet, dennoch werden sie nun veröffentlicht. Die US-Seite "People.com" zitiert vorab einige Passagen aus der Biografie.

Freundschaft zwischen Judy Garland und Marilyn Monroe

Demnach waren Judy Garland und Hollywood-Star Marilyn Monroe (1926-1962, "Wie angelt man sich einen Millionär?") freundschaftlich eng verbunden. So sehr sogar, dass Monroe sie kurz vor ihrem Tod um Hilfe gebeten haben soll.

Luft berichtet von einem Artikel, den Garland 1967 über Monroe für das "Ladies Home Journal" geschrieben hat. Darin beschreibt Garland eine Hollywood-Party, bei der die beiden Filmstars zusammen waren. Monroe soll ihr "von Raum zu Raum gefolgt" sein. "Ich möchte nicht zu weit weg von dir sein", soll die Blondine gesagt haben. "Ich habe Angst!" Doch wovor sie Angst hatte, hat Garland laut eigenen Angaben nicht erfahren. "Ich wünschte, ich hätte mit ihr sprechen können, in der Nacht, in der sie starb", bedauerte Garland den Tod der Freundin.

Sid Luft beschreibt in seinen Memoiren auch, wie die damals frisch getrennte Monroe - von wem, schreibt er nicht - das Ehepaar Luft und Garland einmal zuhause besucht und mit den beiden Kindern gespielt habe. "Marilyn war süß und sehr unglücklich", erinnerte er sich.

Fünf Ehen und drei Kinder

Judy Garland war fünfmal verheiratet: Die Ehe mit Songwriter David Rose dauerte von 1941 bis 1945. Mit Regisseur Vincente Minnelli war sie von 1945 bis 1951 verheiratet. Die beiden bekamen Tochter Liza Minnelli. Ehe Nummer drei ging sie mit dem Showproduzenten Sidney Luft ein. Diese dauerte von 1952 bis 1965. Sie wurden Eltern von Tochter Lorna und Sohn Joey Luft. Von 1965 bis 1966 war Garland mit dem Schauspieler Mark Herron verheiratet. Ihren fünften und letzten Ehemann, den Musiker Mickey Deans, heiratete sie 1969 nur wenige Monate vor ihrem frühen Tod.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche