VG-Wort Pixel

Jorge Gonzalez Adiós Chicas


Der schrille Laufstegtrainer Jorge Gonzalez sagt "Adiós Chicas" und verabschiedet sich von "Germany's Next Topmodel". Über mögliche neue Fernsehengagements wird allerdings schon spekuliert

Seit 2009 zeigte er den Kandidatinnen bei "Germany's Next Topmodel", von ihm "Chicas" genannt, den richtigen Laufsteggang. Doch jetzt ist für Jorge Gonzalez Schluss mit dem Gestöckel in Heidi Klums Sendung. Wie der Sender ProSieben bestätigte, wird der gebürtige Kubaner für die kommende Staffel nicht mehr vor der Kamera stehen.

Sein Management teilte derweil mit, dass die weiteren beruflichen Pläne des 45-Jährigen zeitlich nicht mehr mit den Dreharbeiten in Einklang zu bringen seien. Jorge Gonzalez zeige sich wehmütig, freue sich jedoch "auf neue spannende Projekte".

"Bild.de" spekulierte bereits, wie diese neuen Projekte aussehen könnten. So soll Gonzalez ab April in der "Let's Dance"-Jury sitzen, und damit von ProSieben zu RTL wechseln. Eine Sprecherin von RTL wollte dies jedoch nicht kommentieren.

Die erste neue Personalie für "Germany's Next Topmodel" steht allerdings schon fest. Wie "Gala" exklusiv erfuhr, wird der mexikanische Fotograf Enrique Badulescu anstelle von Designer Thomas Rath in der achten "GNTM"-Staffel an Heidi Klums Seite in der Jury sitzen. "Ich will den Zuschauern einen möglichst unverfälschten Einblick ins Modelbusiness ermöglichen", sagte der 51-Jährige.

Wer für Jorge Gonzalez den künftigen Models einen ordentlichen Laufsteggang beibringt, wird sich bald zeigen. Denn die Dreharbeiten beginnen laut "prosieben.de" bereits am Freitag (7. Dezember) mit der ersten großen Challenge.

iwe

gala.de

Mehr zum Thema