VG-Wort Pixel

Joko, Klaas und der falsche Ryan Gosling Sie legen noch mal nach: Fieser Scherz mit der Goldenen Kamera

Ryan-Gosling-Double Ludwig Lehner, Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt 
Ryan-Gosling-Double Ludwig Lehner, Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt 
© ZDF / Getty Images
Die Goldene Kamera ist wieder zurück! Joko und Klaas schickten den erschlichenen Award auf Aufforderung der Veranstalter zurück. In dem Paket ist aber noch ein Geschenk...

Es ist einer der größten TV-Coups des letzten Jahre : Die Moderatoren Joko Winterscheidt, 38,  und Klaas Heufer-Umlauf, 33, schmuggeln ein Double von Ryan Gosling zur Verleihung der Goldenen Kamera im Februar - und keinem der Verantwortlichen fällt es auf, bis der falsche Hollywood-Star seinen Preis auf der Bühne entgegen nimmt. Die Verantwortlichen der Funke Mediengruppe fordern den Preis danach zurück. Dieser Aufforderung kommen Joko und Klaas jetzt nach. Doch sie wären nicht Joko und Klaas, wenn sie das ohne einen süffisanten Seitenhieb tun würden...

Joko und Klaas legen noch einen drauf

In das Post-Paket mit der Goldenen Kamera legen die Spaßvögel eine Ausgabe ihres Scherz-Awards "Goldener Umberto".

"Da uns die Funke-Gruppe so nett darum gebeten hat, die Goldene Kamera zurück zu schicken, kamen wir dieser Bitte selbstverständlich nach", sagte ein Sprecher ihrer Show "Circus HalliGalli". Den "zweit wichtigsten Medienpreis der Welt" habe man gratis dazu gelegt. Der "Goldene Umberto" wird von Joko und Klaas unregelmäßig für unterschiedliche skurrile Auftritte vergeben. Unter anderem gewann ihn auch der Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz , 28, für eine angeblich schlechte schauspielerische Leistung in einem Werbespot.

So lief das Ryan-Gosling-Täschunhgsmannöver ab

Joko und Klaas schleusten bei der diesjährigen Verleihung der Goldenen Kamera ein Ryan-Gosling-Double ein, das es - an allen Sicherheitsleuten vorbei - tatsächlich auf die Bühne schaffte und den Preis live im TV annehmen konnte. Zuvor gründete das Blödel-Duo eine Fake-Agentur und bot Gosling den Veranstaltern an. Diese ließen sich den vermeintlichen Hollywood-Superstar natürlich nicht entgehen und erfanden zu allem Überfluss noch extra eine eigene Kategorie für Gosling: "Bester Film International" für "La La Land". Der Rest ist TV-Geschichte...

Wie die Zeit vergeht! So hat sich Ryan Gosling in den letzten Jahren verändert

SpotOnNews

Mehr zum Thema