VG-Wort Pixel

Jörn Schlönvoigt im Dschungel 'GZSZ'-Kollegen drücken Daumen

Jörn Schlönvoigt
© CoverMedia
In wenigen Tagen zieht TV-Liebling Jörn Schlönvoigt ins RTL-Dschungelcamp. Seine "GZSZ"-Kollegen wünschen ihm viel Glück - und vor allem nette Mit-Camper

Jörn Schlönvoigt, 28, weiß die "GZSZ"-Crew hinter sich, wenn er im Dschungel sitzt und nichts zu essen hat.

Am 16. Januar ist es soweit: Elf Promis werden für die neunte Staffel "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" in den australischen Dschungel geschickt, um sich dem harten Leben dort und natürlich den von den Zuschauern so geliebten Dschungel-Prüfungen zu stellen! Bisher sind drei Stars als Kandidaten bestätigt: Schauspielerin Maren Gilzer, 54,, Ex-"GNTM"-Juror Rolf Scheider, 58, und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Liebling Jörn, der seit zehn Jahren die Rolle des Philip Höfer innehat.

Das sagen die "GZSZ"-Kollegen

Am Set der Erfolgs-Daily ist der Dschungelaufenthalt des Mädchenschwarms natürlich Thema Nummer eins und jeder hat etwas dazu zu sagen. Felix von Jascheroff, 32,, Jörns Serien-Bruder, sagte beispielsweise gegenüber "RTL" voraus: "Du wirst da schon den entspannteren Part anfangs einnehmen, aber wenn es dann so ne Woche später darum geht, wirklich die Scheiße zu fressen, dann wirst du da mit zu kämpfen haben!"

Für Daniel Fehlow, 39, ist vor allem wichtig, dass die Mit-Camper nett sind: "Wenn du dann sonne Knallköppe dabei hast, ist ja auch furchtbar", kommentierte der Star, der den Koch Leon Moreno spielt, trocken.

"GZSZ"-Urgestein Ulrike Frank, 45,, die seit 2002 als Geschäftsfrau Katrin Flemming in der Serie zu sehen ist, traut dem Jungspund den Sieg durchaus zu: "Er hat Biss, er hat Humor und er will es", betonte die Schauspielerin voller Zuversicht.

Ob Jörns Dschungel-Aufenthalt auch andere "GZSZ"-Stars dazu animieren wird, sich dieser Herausforderung zu stellen? Wenn ja, dann mit Sicherheit nicht Nadine Menz, 24,, die TV-Schöne Sila Sahin, 29, als Ayla Höfer beerbt hat: "Also wenn ich vor [Käfern zum Essen] sitzen würde, würde ich weinen und ko**en", war sich die Künstlerin sicher.

Das sagt Jörn Schlönvoigt selbst

Aber was sagt der Star selbst eigentlich zu seinem bevorstehenden Abenteuer? Bei "Guten Morgen Deutschland" verriet er es: "Ich habe einfach Lust darauf, es geht nicht um den Sieg über die anderen, sondern um den Sieg über sich selbst!" Für den endgültigen Sieg und damit den Titel als Dschungelkönig müsste Jörn Schlönvoigt es bis zum Finale am 31. Januar im australischen Dschungel aushalten - viel Glück dafür!

CoverMedia

>> Alle News aus dem "Dschungelcamp"


Mehr zum Thema