Jo Weil: Wieder "Tatort"-Callboy

Verbotene Liebe beim "Tatort": Schauspieler Jo Weil schlüpft für die Dortmunder Ausgabe des ARD-Krimis erneut in die Rolle eines Callboys

Jo Weil (35) tritt nochmals für den 'Tatort' als Callboy vor die Kamera.

Nachdem man den Seriendarsteller ('Verbotene Liebe') erstmals im September 2012 bei der Dortmunder Ausgabe des ARD-Krimiklassikers in einer kleinen Rolle sah, kehrte er in der anschließenden Folge im November als bezahlter Lover zurück - in einer Bettszene mit Kommissarin Martina Bönisch. Wie er nun auf Facebook preisgab, ist es dabei nicht geblieben: "Guten Morgen Freunde, gleich drehe ich wieder für den Tatort Dortmund", ließ der Schauspieler am Dienstag durch das soziale Netzwerk wissen. In Ankündigungen des Krimis, der im nächsten Jahr ausgestrahlt wird, hat sein Callboy-Charakter übrigens nun auch einen Namen: Toni Kelling.

Dass er neben 'Verbotene Liebe' jetzt auch beim 'Tatort' durchstartet, dürfte den TV-Star freuen. Doch auch international würde er gerne den Durchbruch schaffen. "Ach, ich glaube, jeder Schauspieler, der sich das nicht vorstellen kann, lügt. Ich kämpfe aber nicht jeden Tag dafür, in Hollywood eine Rolle zu ergattern", sagte er unlängst im Gespräch mit 'starshoch2.de'. Am liebsten würde er jedoch in England arbeiten, da er von einem Leben in London träumt. "Daran arbeite ich und halte es auch für realistisch", betonte er.

Die Familienplanung stellt der Frauenschwarm derweil noch hinten an. "Im Augenblick arbeite ich sehr viel. Der Kopf ist voll mit Arbeit und Beruf. Da habe ich nicht die Muße für andere Dinge", gestand Jo Weil zum Thema Liebe.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche