Jimmy Kimmel: Was verdient er als Moderator der Oscars?

2017 wird Jimmy Kimmel zum ersten Mal die Oscars moderieren. Was er dafür bekommt, verriet er nun in einer Radioshow

Jimmy Kimmel ist ein alter Hase, wenn es ums Moderieren geht. Der 49-Jährige hat seine eigene Talkshow "Jimmy Kimmel Live!" und durfte zuletzt die Emmys stemmen. Nach dem wichtigsten Fernsehpreis folgt 2017 der wichtigste Filmpreis: Er steht als Moderator der Oscars fest. Falls sich schon mal wer gefragt hat, ob diese ehrenvolle Aufgabe unbezahlt bleibt, für den lieferte Kimmel in der Radioshow "Kevin & Bean" überraschend die Antwort. Er plauderte seine konkrete Gage aus.

Jimmy Kimmel moderiet den Oscar 2017

Oscars 2016

Die besten Bilder

Maria Menounos macht ein Selfie mit dem Goldjungen.
Newcomer Forrest Goodluck spielt in "The Revenant" Leonardo DiCaprios Sohn.
"Foo Fighters"-Sänger Dave Grohl und seine Frau Jordyn Blum
"Star Wars"-Darstellerin Daisy Ridley

50

Der 49-Jährige erhält für den Gig 15.000 US-Dollar (rund 14.000 Euro). Sein Gehaltszettel fällt normalerweise aber offenbar üppiger aus. Denn über die Summe scherzte er: "Ich denke, es ist illegal, gar nichts zu zahlen." Ob er diese konkrete Summe überhaupt hätte preisgeben dürfen? "Niemand hat mir gesagt, ich darf es nicht erzählen. Also sind sie selbst Schuld", so Kimmel im Radio weiter. Die Oscars werden am 26. Februar 2017 in Los Angeles vergeben. Die Nominierten werden bereits am 24. Januar 2017 verkündet.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche