VG-Wort Pixel

Jens Büchner Geständnis im Dschungel

Jens Büchner
Jens Büchner
© RTL
Der zweite Tag im Dschungelcamp brachte einige Knallergeständnisse hervor. So beichtete Jens Büchner, dass er sich vor einiger Zeit das Leben nehmen wollte

Jens Büchner ist wohl Deutschlands bekanntester Auswanderer, lebt seinen Traum als Party-Sänger auf Mallorca und ist kürzlich Vater von Zwillingen geworden. Doch sein Leben war nicht immer so glücklich.

Jens Büchner wollte sich mit Tabletten und Alkohol umbringen

Gestern Abend ließen die ersten Promis im Dschungelcamp die Masken fallen. Am Lagerfeuer sprach auch Malle-Jens über seine schwere Vergangenheit und gestand: "Nach meiner ersten Scheidung war ich fix und fertig. Dann habe ich mich hingesetzt, habe mir eine Flasche Sauren Apfel, diesen Schnaps, mit Herztabletten und so zusammen genommen." Der 47-Jährige wurde daraufhin bewusstlos. Eine ehemalige Kollegin fand ihn und rief rechtzeitig den Notarzt.

Das kann er sich nie verzeihen

Im Krankenhaus dann der Schock: Jens' Herz bleibt stehen. "Der Arzt sagte nachher, dass elf Sekunden mein Herz nicht geschlagen hat", erzählte er weiter. Am schlimmsten für den TV-Star: Dass seine Mutter so leidet. Unter Tränen sagte er, dass er sich nie verzeihen kann, dass er ihr das angetan habe.

jdr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken