VG-Wort Pixel

Jens Büchner (†) Deshalb muss seine Ex-Verlobte Jenny jetzt stark sein

Jens Büchner
Jens Büchner (†)
© Action Press
Jens Büchner (†) verstarb am 17. November 2018 auf Mallorca. Auch vier Monate nach seinem Ableben haben seine Angehörigen mit dem Verlust zu kämpfen. In einem Interview verrät seine Ex-Verlobte Jennifer Matthias, warum sie jetzt besonders stark sein muss

Der überraschende Tod von Jens Büchner, †49, schockierte vor gut vier Monaten seine Angehörigen und Fans. Jetzt zeigt sich, dass nicht nur seine Ehefrau Daniela Büchner, 41, die sich fortan allein um die gemeinsamen Zwillinge Jenna Soraya Büchner und Diego Armani Büchner, beide 2, kümmern muss, sehr an dem Verlust des Kult-Auswanderers zu knabbern hat. Auch dessen Ex-Verlobte Jennifer Matthias, 34, die ihn noch kurz vor seinem Ableben im Krankenhaus besuchte, muss jetzt ganz besonders stark sein. Den Grund dafür verriet sie im Interview mit "VIP.de"

Jens Büchner: Seine Ex-Freundin Jennifer meldet sich zu Wort

"Ich muss immer vor Leon stark sein, aber innerlich zerreißt es mich. Es zerreißt mich einfach… Ich weiß, wie sehr Leon an Jens hing. Ich weiß nicht, was es Schlimmeres gibt", so die emotionalen Worte der 34-Jährigen, die augenscheinlich während des Gesprächs mit den Tränen zu kämpfen hat. 

Leon Büchner, er ist der gemeinsame Sohn von Jens und Jenny. Und die Gefühle des verstorbenen TV-Stars für sein Kind waren offenbar sehr stark, wie seine Ex-Verlobte, die ihn ihm Krankenhaus besuchte, offenbart: "Er sagte mir, ihm sei es wichtig, dass ich noch mal da bin, weil ich Leon sagen sollte, wie sehr er ihn liebt." 

Die Geschichte von Jens und Jenny

2010 waren der Sachse und die Boutiquebetreiberin gemeinsam auf die Lieblingsinsel der Deutschen ausgewandert. Die beiden waren verlobt und wurden Eltern von Leon. 2013 ging die Beziehung in die Brüche. Die Besitzerin des Ladens "Jenny Delüx" war eine der ersten, die den möglichen Krebstod von Malle-Jens damals öffentlich thematisierte. Sie bat um Rücksichtnahme, da er bald sterben würde. 

Ihren Sohn habe sie seit dem Tod seines Vaters nicht mehr auf Jens angesprochen, ihm aber immer alle Fragen zu seinem Papa beantwortet. Besonders in den ersten zwei Monaten sei die Situation zu Hause schwierig gewesen. "Die ersten ein, zwei Monate waren intensiver. Da kam öfters mal die Frage, oder sagte einfach nur: 'Mama, ich bin traurig. Du weißt, warum.'"

Wie die beiden versuchen, den Alltag zu meistern, sehen Sie am 18. März in "Goodbye Deutschland. Viva Mallorca" um 20:15 Uhr bei VOX.

Verwendete Quellen: VIP.de, Stern.de

mba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken