Jennifer Lawrence und Jodie Foster: Das ist der Oscar-Ersatz für Casey Affleck

Wer den Oscar für die beste Hauptdarstellerin mit nach Hause nehmen darf, ist noch offen. Und wer darf den Award überreichen?

Jodie Foster und Jennifer Lawrence werden den Oscar für die beste Hauptdarstellerin überreichen

Normalerweise ist es bei den Oscars üblich, dass die Schauspieler ihre Preise von den Vorjahresgewinnern des jeweils anderen Geschlechts entgegennehmen. Das heißt: Eigentlich wäre es (42, "Manchester by the Sea") Aufgabe gewesen, der besten Hauptdarstellerin zu gratulieren. Er hat sich jedoch dazu entschieden, bei der diesjährigen Oscar-Verleihung nicht auf die Bühne zu gehen. Der Grund? Ihm wurde in der Vergangenheit sexuelle Belästigung vorgeworfen. Durch seine Abwesenheit bleibt der Fokus auf der Show und schweift nicht ab in Richtung der #MeToo-Bewegung.

Lange war unklar, wer seinen Job übernimmt und an seiner Stelle den Oscar an die beste Hauptdarstellerin der Saison übergibt. Jetzt hat die Unsicherheit ein Ende. (55, "Das Schweigen der Lämmer") und (27, "Passengers") ersetzen "Page Six" zufolge Affleck! Nominiert für den Award sind ("Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"), ("Die Verlegerin"), ("Shape of Water - Das Flüstern des Wassers"), ("I, Tonya") und ("Lady Bird").

Den Oscar für den besten Hauptdarsteller werden (80, "Grace and Frankie") und (72, "Die Queen") präsentieren. Wer am Ende die goldene Statue in der Hand halten darf, wird sich schon ganz bald zeigen. Morgen, am 4. März, gibt es die Entscheidung.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche