Jennifer Connelly: Viel Respekt für Paul Bettany

Hollywoodstar Jennifer Connelly wurde von ihrem Mann Paul Bettany in "Shelter" inszeniert, was ihr große Freude bereitete

, 43, fand die Zusammenarbeit mit ihrem Ehemann bei "Shelter" wunderbar.

Die Schauspielerin ("Tintenherz") und der Darsteller ("The Da Vinci Code - Sakrileg") sind seit elf Jahren verheiratet. Es war das erste Mal, dass die Amerikanerin unter der Regie ihres Mannes arbeitete: "Dass ich mit Paul als Regisseur zusammenarbeitete, fühlte sich merkwürdig normal an. Ich hatte keine Bedenken. Es war eine wunderbare Erfahrung", schwärmte die dunkelhaarige Schönheit im Gespräch mit "The Edit". "Wir sind seit 11 Jahren zusammen, was in Hollywood fast 50 Jahre sind. Ich habe viel Respekt für meinen Mann. Ich vermisse ihn, wenn er wegen der Arbeit weg ist."

Jennifer Connolly und Paul Bettany lernten sich 2001 am Set von "A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn" kennen. Sie heirateten Neujahr 2003 und ihr gemeinsamer Sohn Stellan, 10, wurde im selben Jahr geboren. Die Darstellerin hat noch ihren Sohn Kai, 16, aus ihrer Beziehung mit dem Fotografen David Dugan. Im Mai 2011 kam ihre Tochter Agnes, 2, zur Welt. Die Kleine machte die Familie komplett: "Wir haben so lange mit dem dritten Kind gewartet, da unsere Jungs so toll, gesund und clever waren, aber dann wurde Agnes geboren und alles ist irgendwie erfüllter. Ich bin so verliebt, die Jungs sind es auch. Es hat die Dynamik in unserer Familie bereichert", schwärmte die Hollywoodschönheit.

Als sie allerdings nach der Geburt ihrer Tochter wieder arbeiten wollte, wartete ein Schock auf die New Yorkerin: "Ich habe einen großen Wandel bemerkt, als ich mit 39 verschwand, um mein Baby zu bekommen. Danach war ich in einer anderen Welt. Ich bekam Drehbücher für Mütter von Zwanzigjährigen angeboten. Ich konnte nur staunen. Es ist, als ob eine magische Zahl dich getroffen hat. Es war überraschend", kommentierte Jennifer Connolly ihre neuen Rollenangebote.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche