VG-Wort Pixel

Jared Leto Er ist der neue "Joker"


Lange brodelte die Gerüchteküche, jetzt steht es offiziell fest: Oscarpreisträger Jared Leto wird im Film "Suicide Squad" die Rolle des "Jokers" übernehmen und damit in die Fußstapfen des verstorbenen Heath Ledger treten

Jared Leto, 42, hat seine nächste große Rolle ergattert: Er wird in David Ayers, 46, Superschurken-Film "Suicide Squad" die Rolle des "Jokers" übernehmen. Das bestätigte die Produktionsfirma "Warner Brothers" jetzt offiziell. Damit tritt der Schauspieler ein schweres Erbe an: Denn die Performance des 2008 verstorbenen Heath Ledger, †28, als wahnsinniger Gegenspieler von Batman in "The Dark Knight" scheint kaum zu übertreffen.

Hochkarätige Besetzung

Doch Leto hat mit seiner Darbietung in "Dallas Buyers Club", für die er den Oscar gewann, bewiesen, welches Talent in ihm steckt. Deshalb stand er auch ganz oben auf der Wunschliste von Regisseur Ayer, der sich für sein Crossover eine hochkarätige Besetzung an Land zog: Will Smith, 46, als "Deadshot", Tom Hardy, 37, als "Rick Flag", Margot Robbie, 24, als "Harley Quinn" und Jai Courtney, 28, als "Captain Boomerang". Und auch Hollywood-Neuling Cara Delevingne, 22, hat wieder eine Rolle ergattert. Sie wird "Enchantness" spielen.

Dreharbeiten starten im April

Damit sollen aber längst noch nicht alle Rollen verteilt sein. Es wird gemunkelt, dass weitere Bösewichte aus dem "DC"-Universum einen Auftritt in dem Film haben werden. Basierend auf der Comicbuch-Serie "Suicide Squad" bekommt eine Schurken-Truppe die Möglichkeit, sich zu rehabilitieren. Sie wird von der Regierung auf gefährliche Missionen geschickt. Im April sollen die Dreharbeiten im kanadischen Toronto starten. Bis der Streifen dann endlich auf den Kinoleinwänden zu sehen ist, müssen wir uns allerdings noch bis August 2016 gedulden.

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema