Jannis Niewöhner im Interview: So stehen die Chancen auf eine zweite Staffel "Beat"

Jannis Niewöhner klärt im GALA-Interview auf: Warum endete die Serie "Beat" nach nur einer Staffel und gibt es vielleicht doch noch die Chance auf eine zweite Staffel?

Eine Auszeichnung mit dem "Grimme Preis" als beste Serie, die Nominierung des Hauptdarstellers für den Emmy-Award, hervorragende Abrufzahlen bei Prime Video - und trotzdem wird es keine zweite Staffel der deutschen Thriller-Fernsehserie "Beat" geben. Doch warum haben sich die Macher der Serie über das Berliner Nachtleben inklusive Drogen-, Waffen-, Menschen- und Organhandel gegen eine Fortsetzung entscheiden?

Bisher hieß es lediglich, eine zweite Staffel wäre zu zeitraubend und man würde sich lieber auf andere Projekte konzentrieren wollen. Hauptdarsteller Jannis Niewöhner, 27, der in "Beat" den Berliner Clubpromoter Robert "Beat" Schlag verkörperte, klärt im Interview mit GALA auf.

Angelina Jolie und Co.

Das Abenteuer um Maleficent geht weiter

Angelina Jolie als Maleficent
Am 17. Oktober läuft "Maleficent 2: Mächte der Finsternis" mit Angelina Jolie, Michelle Pfeiffer, Elle Fanning und Co. in den deutschen Kinos. Sehen Sie auf Gala.de schon vorab einen exklusiven Clip zum Märchen-Abenteuer.

Jannis Niewöhner erklärt Gründe für Serien-Aus

"Warner Bros. und Amazon hatten ja beide Teilrechte, aber Warner Bros. bringt nun auch einen eigenen Streaming-Dienst raus. Also, das war eine politische Entscheidung. Klar bin ich ein bisschen traurig, dass wir nicht mehr mit diesem tollen Team zusammenkommen. Außerdem war es eine ganz tolle Rolle. Ich glaube aber, dass es letztendlich wahrscheinlich gut ist. Wenn man eine zweite Staffel macht, muss die mindestens so gut sein wie die erste oder besser", erzählt Jannis.

Also besteht wirklich keine Chance auf eine zweite Staffel? "Ich wäre jederzeit bereit für eine zweite Staffel. Also, mal sehen. Das hört sich jetzt so an, als gebe es Gespräche darüber. Nein, gibt es leider nicht", muss Jannis seine Fans enttäuschen.

Weitere Film-Projekte

Aber keine Sorge, weniger sehen werden die Zuschauer Jannis nicht, im Gegenteil. Gerade erst feierte der Schauspieler Premiere mit der Verfilmung von "Narziss und Goldmund", welche am 20. März in den deutschen Kinos erscheint. Ab Oktober ist er in Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" zu sehen, ab November in dem Filmdrama "Kids Run", dessen Premiere gerade auf der Berlinale stattfand. Außerdem dreht Jannis aktuell schon wieder für Detlevs Bucks Verfilmung des Thomas Mann-Klassikers "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull".

Verwendete Quellen: eigenes Interview

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche