VG-Wort Pixel

Jan Josef Liefers + Axel Prahl "Tatort"-Kinofilm geplant


Vom TV auf die Leinwand: Axel Prahl und Jan Josef Liefers werden als Münsteraner "Tatort"-Team bald in einem eigenen Kinofilm zu sehen sein

Als Hauptkommissar "Frank Thiel" und Rechtsmediziner "Karl-Friedrich Boerne" locken Axel Prahl, 54, und Jan Josef Liefers, 49, mit ihren "Tatort"-Folgen aus Münster regelmäßig Millionen vor die TV-Geräte. Jetzt soll das erfolgreichste "Tatort"-Ermittlerduo einen eigenen Kinofilm bekommen: Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, arbeiten bereits mehrere Autoren an einem Drehbuch. Rechtliche Fragen und die Finanzierung des Films müssten allerdings noch geklärt werden. Wann der Film in die Kinos kommen könnte, steht daher noch nicht fest.

Das letzte Mal schaffte Götz George den Sprung als Duisburger "Tatort"-Kommissar "Horst Schimanski" auf die Kinoleinwand: 1985 spielte George den raubeinigen Ermittler in "Zahn Um Zahn" und 1987 in "Zabou". Seitdem gab es keinen "Tatort"-Film mehr, der speziell fürs Kino produziert wurde - bis jetzt.

Der Münsteraner "Tatort" hat auf der Kinoleinwand eine besondere Tradition. Regelmäßig veranstaltet der WDR einige Tage vor der Fernsehausstrahlung Vorab-Premieren in lokalen Kinos der westfälischen Stadt, zu denen auch die beiden Hauptdarsteller Axel Prahl und Jan Josef Liefers erscheinen. Mit diesen Vorab-Premieren will sich der Sender bei der Stadt und ihren Bewohnern bedanken - auch wenn viele Szenen für den Münsteraner "Tatort" eigentlich in Köln gedreht werden.

Der Erfolg des Münsteraner "Tatorts" beruht vor allem auf dem Gespann Axel Prahl und Jan Josef Liefers, die für schrägen Humor sorgen. So ganz geheuer sind Axel Prahl die hohen Einschaltquoten bis heute allerdings nicht: "Unsere erste Folge hatte fast neun Millionen Zuschauer, schon damals bin ich erschrocken. Als es dann mit elf und zwölf Millionen losging, wurde es gespenstisch. Ich stelle mir immer vor, das ist eine Stadt, dreimal so groß wie Berlin, und alle starren auf den Kasten mit uns beiden drin. Das jagt mir bis heute einen Schauer über den Rücken", sagte Prahl im Gespräch mit "Der Spiegel".

Auf die Frage, wie lange er noch als "Tatort"-Kommissar ermitteln wolle, sagte Prahl: "Maximal 25 Jahre." Den nächsten "Tatort" mit Prahl und Jan Josef Liefers gibt es voraussichtlich im September zu sehen - vorerst noch wie gewohnt im TV.

pko Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken