Jan Bülow: So lief erstes Treffen mit Udo Lindenberg

Jan Bülow spielt in "Lindenberg! Mach dein Ding" den jungen Udo Lindenberg. Das erste Treffen der beiden lief aber anders als geplant ab.

Jan Bülow ist als junger Udo Lindenberg in der Filmbiografie "Lindenberg! Mach dein Ding" zu sehen

Ab 16. Januar läuft die Filmbiografie "Lindenberg! Mach dein Ding" in den deutschen Kinos an. In die Rolle des jungen Panikrockers schlüpft dabei Jan Bülow (23, "Der Nanny"). Im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" erzählt der Jungschauspieler unter anderem von seiner ersten Begegnung mit Udo Lindenberg (73, "Sonderzug nach Pankow") und warum es für ihn wichtig war, den Musiker vor Beginn der Dreharbeiten zu treffen.

"Ich wollte verstehen, was ihn antreibt"

Lindenberg persönlich zu studieren, anstatt bloß über Videoaufzeichnungen und Dokumentationen, sei ein "entscheidender Punkt" in Bülows Vorbereitung gewesen: "Ich wollte ihn erleben, auch in einem etwas privateren Kontext. [...] Ich wollte verstehen, was ihn antreibt, warum er so eigentümlich und gleichzeitig so erfolgreich ist, woher das kommt."

Daniela Büchner

Tränen beim Abflug ins Dschungelcamp

Daniela Büchner
Daniela Büchner nimmt drei Jahre nach ihrem verstorbenen Mann Jens Büchner ebenfalls am Dschungelcamp teil und möchte sogar auf seiner Pritsche schlafen.
©Gala

Das erste Zusammentreffen der beiden hat dann mehr oder weniger bei Lindenberg zu Hause stattgefunden: im Hotel Atlantic in Hamburg. Dort wohnt der Rocker die allermeiste Zeit. Für das Kennenlernen hatte sich Bülow einiges vorgenommen: "Eigentlich hatte ich viele Pläne, wollte ihn etwas über seine Kindheit fragen. Am Ende habe ich das dann aber gar nicht gemacht."

Dennoch ist Bülow von Lindenberg beeindruckt und zieht ein überaus positives Fazit von dem Gespräch: "Ich habe mit ihm ziemlich eine Ebene gefunden, auf der wir uns auf Augenhöhe unterhalten konnten. [...] Er hat es geschafft, ab der ersten Sekunde unserer Begegnung ein Kumpel zu sein, der mir sofort eine Tür geöffnet hat."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche