Jamie Dornan: Wissenswertes über den neuen "Christian Grey"

Der Ire Jamie Dornan springt für Charlie Hunnam ein und hat die Hauptrolle in der Romanverfilmung von "50 Shades of Grey" übernommen. Doch woher kommt einem der Wuschelkopf mit Dreitagebart so bekannt vor?

Jamie Dornan am Strand von Miami (2013)

Auf tagelange Gerüchte folgte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (25. Oktober) die offizielle Bestätigung: "Die "50 Shades of Grey"-Autorin E.L. James gratuliert Jamie Dornan zum Einstieg in das Projekt: "Unser Mann ist da - willkommen im #TeamFifty", schrieb sie dort. Will heißen: Der Ire übernimmt die Rolle des "Christian Grey" in der Verfilmung der Sado-Maso-Romantrilogie, die die Bestsellerlisten beherrschte, den Verlag reich machte und erotische Literatur in den vergangenen Jahren irgendwie salonfähig machte. Die Rolle war zunächst dem "Sons of Anarchy"-Hünen Charlie Hunnam zugedacht gewesen, doch der hatte Mitte Oktober plötzlich und überraschend seinen Ausstieg aus dem Projekt verkündet. Es folgten heftige Nachfolgerdiskussionen unter den Fans im Internet - da tauchte neben Ian Somerhalder, Matt Bomer und Luke Bracey plötzlich auch Jamie Dornans Name immer öfter auf. Die Branchenblätter "Hollywood Reporter" und "Variety" waren fest von seiner Verpflichtung überzeugt. Nun hat der 31-Jährige offenbar zugesagt.

Werbeerfahren: Mit Eva Mendes räkelte sich Jamie Dornan für etliche Kampagnenmotive der Unterwäsche von "Calvin Klein" und sorgte damit für viel Aufsehen.


Auch wenn sein Name vielleicht nicht so bekannt ist - sein Gesicht und sein Körper sind es schon. Denn die "Calvin Klein"-Unterwäsche-Kampagne, für die er 2009 mit Eva Mendes abgelichtet wurde, sorgte insbesondere in den USA für viel Wirbel. Plötzlich erinnerten sich Menschen daran, dass sie den Model-Musiker-Schauspieler zuvor auch schon mal zwei Jahre als Freund an der Seite von Keira Knightley gesehen hatten und dass er 2006 an der Seite von Kirsten Dunst als "Graf Axel Fersen" in Sofia Coppolas bonbonbunter "Marie Antoinette"-Adaption auftrat.

Doch trotz seiner Jobs für Labels wie "Armani", "Gap", "Tommy Hilfiger", "Dior", "Hugo Boss" oder "Dolce & Gabbana" ist Dorman mindestens so sehr Schauspieler wie Model. Seine Tante ist die Hollywood-Dame Greer Garson, er steht schon seit Schulzeiten auf der Theaterbühne. Seit 2011 flimmerte der 1,80-Mann regelmäßig in der Erfolgsserie "Once Upon A Time" (mit Ginnifer Goodwin und Jennifer Morrison) über die Fernsehschirme und begeistert damit insbesondere weibliche Zuschauergruppen. 2013 sattelte er auf die hochgelobte nordirische Serie "The Fall" (mit Gillian Anderson) um.

"Die Bachelorette"

Das sagt Gerdas Twitter-Gemeinde zum Halbfinale

"Die Bachelorette"
Im Halbfinale von "Die Bachelorette" wurde wieder viel geknutscht, gelacht und getrunken. Das sind die besten Twitter-Reaktionen.
©Stern / Gala

2006 schon mal Coverboy - damals verkündete Jamie Dornan im Schwulenmagazin "Out", dass er dringend wieder eine Freundin brauche, er sei kein Typ für One-Night-Stands. Das war nach seiner Trennung von Keira Knightley.

Geboren wurde der Mann, der jetzt Hollywood erobern soll, übrigens in Holywood, in der Nähe der nordirischen Stadt Belfast.

Gerüchteweise ging er auch schon mit Sienna Miller, Mischa Barton und seiner Modelkollegin Kate Moss aus. Bestätigt ist nichts davon.

2013 brachte ihm auch den Durchbruch in Sachen Familie - im Januar turtelte er noch mit seiner Verlobten Amelia Warner in Miami am Strand. Im April wurde in Somerset geheiratet, im Juni bestätigt, dass das Paar den ersten Nachwuchs erwartet - auch mit dem ist vielleicht noch zum Jahresende zu rechnen. Das Jahr kann Dornan wohl rot im Kalender anstreichen.

Bis 2008 spielte Dornan auch als Musiker in einer Band, "Sons of Jim".

An der Schule und Uni war er Rugby-Spieler und sollte daher keine Angst vor direktem Körperkontakt haben.

In den "50 Shades"-Erotikromanen geht es um Sexspiele mit Fesseln und Peitschen, mit denen der reiche Geschäftsmann "Christian Grey" und die Studentin "Anastasia Steele" ihre Lust ausleben. Dakota Johnson, 24, spielt die weibliche Hauptrolle, Regie soll die britische Regisseurin Sam Taylor-Johnson führen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche