James Norton: Wird er der nächste James Bond?

Ist der neue 007 gefunden? Laut Buchmachern hat James Norton die Nase im Rennen um die Nachfolge von Daniel Craig als James Bond vorne.

Im feinen Smoking könnte James Norton auch bald als James Bond zu sehen sein

Während der letzte "James Bond"-Film mit Daniel Craig (51, "Verblendung") noch gar nicht in den Kinos zu sehen ist, läuft bereits die Diskussion über seinen Nachfolger heiß. Wie "The Sun" berichtet, soll James Norton (34, "McMafia") mittlerweile die besten Chancen haben, in Zukunft vor der Kamera als Doppelnullagent zu arbeiten.

Buchmacher beendet Wetten auf James Norton

Der britische Buchmacher Ladbrokes hat die Wetten auf Norton als nächsten 007 inzwischen eingestellt, heißt es. Das kann als Indiz dafür gewertet werden, dass die Vertragsverhandlungen bereits weit fortgeschritten sind. Eine nicht genannte Quelle sagte "The Sun", dass "zahlreiche Treffen und geheime Proben mit Skripten" zwischen Norton und den "James Bond"-Produzenten stattgefunden haben sollen.

Nach dem Tod von Jens Büchner

Große Sorge: Daniela Büchners Kinder sind versetzungsgefährdet

Daniela Büchner
Auch ein Jahr nach dem Tod von "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Jens Büchner kämpft seine Frau Daniela noch immer mit ihrer Trauer.
©VOX / Gala

Die Macher wollen gerne wieder einen Briten für die Rolle verpflichten. In der Serie "Grantchester" erlangte Norton als Sidney Chambers zwischen 2014 und 2016 erste Bekanntheit. Zuletzt spielte er in den Kinofilmen "Mr. Jones" und "Little Women" mit, letzterer erscheint hierzulande am 30. Januar 2020.

Am 2. April kommt "James Bond: Keine Zeit zu sterben" in die deutschen Kinos. Es ist der letzte Auftritt von Daniel Craig als 007. Anschließend könnte James Norton der Öffentlichkeit als neuer James Bond präsentiert werden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche