James Cameron: "Titanic"-Regisseur gratuliert "Avengers"

James Cameron postete eine sinkende Titanic. Denn "Avengers: Endgame" hat "Titanic" als zweit erfolgreichster Film aller Zeiten abgelöst.

James Cameron zieht den Hut

James Cameron (64, "Titanic") hat den Machern von "Avengers: Endgame" gratuliert. Auf Twitter postete der "Titanic"-Regisseur das Bild einer Titanic, die vom Logo der "Avengers"-Filme zum Sinken gebracht wird. Darunter schrieb er: "Ein Eisberg hat die echte Titanic versenkt. Es mussten erst die Avengers kommen, bis meine Titanic versank. Jeder hier bei Lightstorm Entertainment zieht den Hut vor eurem tollen Erfolg. Ihr habt gezeigt, dass die Filmindustrie nicht nur lebendig ist und dass es ihr gut geht, sondern dass sie größer ist denn je."

Der vierte "Avengers"-Teil hatte vor Kurzem Platz zwei der erfolgreichsten Filme aller Zeiten erreicht - und damit "Titanic" auf Platz drei vertrieben. In weniger als zwei Wochen spielte "Avengers: Endgame" 2,2 Milliarden US-Dollar ein, "Titanic" brachte es auf insgesamt 2,1 Milliarden Dollar. Experten rechnen damit, dass der Marvel-Film in Kürze den Thron als erfolgreichster Film besteigt - dort herrscht momentan noch James Camerons Blockbuster "Avatar" mit 2,78 Milliarden Dollar. Fans witzelten bereits, Cameron müsse schleunigst ein weiteres Bild vorbereiten, auf dem "Avengers: Endgame" dann "Avatar" entthrone.

Yeliz Koc + Johannes Haller

Bedrohliche Nachrichten von Willi Herrens Sohn

Yeliz Koc ist enttäuscht von Willi Herren und fängt an zu weinen. Johannes Haller tröstet sie.
"Das Sommerhaus der Stars" ist zwar vorbei, doch der Streit zwischen Yeliz Koc, Johannes Haller und Willi Herren will einfach kein Ende nehmen.
©Gala

Spätestens 2021 könnte sich das Ranking aber wieder ändern: Dann startet Camerons "Avatar 2". Der Regisseur hat außerdem drei weitere "Avatar"-Fortsetzungen in Vorbereitung.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche