J.K. Rowling: "Phantastische Tierwesen" waren ein Zufall

Am Rande der Premiere von "Phantastische Tierwesen" in London gewährte J.K. Rowling seltene Einblicke in ihre Arbeit als Autorin

Endlich geht es mit dem "Harry Potter"-Spin-off "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" los. In London feierte der Film mit Eddie Redmayne, 34, in der Hauptrolle große Europapremiere. Natürlich durfte auch die Drehbuchautorin und Harry-Potter-Erfinderin J.K. Rowling, 51, auf dem roten Teppich nicht fehlen. Im Interview mit dem britischen Sender BBC gab sie überraschend zu, dass ihr neuestes Werk eigentlich nur Zufall war, da sie kaum Erfahrung als Drehbuchautorin gehabt hätte. Dennoch sei sie sehr stolz auf das Ergebnis.

Stars auf Events

Wer sonst noch feiert

12. März 2020  Dieses Bild sieht man nicht häufig. Mick Jaggers Sohn Gabriel (aus der Ehe mit Jerry Hall) steht nicht oft im Rampenlicht. Jetzt haben die beiden aber zusammen in London gefeiert, und zwar den Launch von Gabriels Website Why Now. Dort bietet der 22-Jährige Artikel, Videos und Audio-Content an.
Christina Aguilera posiert mit Fans bei der "Mulan"-Premiere
Christina Aguilera zeigt ihr Tattoo im Nacken
Haylie Duff + Tochter Ryan besuchen eine Disney-Premiere

189

Außerdem sprach sie über ihre Vorgehensweise beim Schreiben. Sie hätte im Vorfeld immer nur eine grobe Skizze im Kopf. "Aber ich kenne nicht vorher schon jedes Detail", sagte Rowling. Das sei allerdings kein Nachteil, sondern sogar gut, da sie großen Spaß habe, mit der Geschichte zu spielen. "Ich habe eigentlich zunächst nur eine Idee, in welche Richtung es gehen soll", gab Rowling zu.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche