It takes 2: Neue RTL-Musikshow mit neuen Gesichtern

Der Sender RTL versucht sich 2017 an einer neuen Musikshow: Neun Promis sollen bei "It takes 2" ihr Gesangstalent unter Beweis stellen

Neben dem Dauerbrenner "Deutschland sucht den Superstar" weht 2017 frischer musikalischer Wind bei RTL: Der Sender geht 2017 mit einer neuen Musikshow an den Start. In "It takes 2" werden neun Promis - darunter Schauspieler, Moderatoren, Profiköche oder Spitzensportler - ihr Gesangstalent zeigen. Dazu gibt es ein Moderatorenduo und eine Jury mit neuen Gesichtern.

Neben dem altbekannten wird erstmals auch Julia Krüger bei RTL zu sehen sein. Sie moderierte bisher ein Promi-Magazin bei RTL II. In der Profi-Jury sitzen ESC-Gewinnerin , der spanisch-deutsche Popsänger und der irischen-amerikanische Musiker . Sie werden den Gesang der Promis bewerten.

Singende Schauspieler

Diese Stars haben Musik im Blut

Mit seiner Band "The Jazz Kids" tritt Schauspieler Tom Schilling in Hannover auf. Es gibt sogar ein Debütalbum, mit dem Namen "Vilnius".
Überraschungsgast bei Coldplay: Chris Martin bittet plötzlich Schauspieler Michael J. Fox auf die Bühne. Gemeinsam spielen sie die Hits aus dem Film "Zurück in die Zukunft".
Im Kino ist Bruce Willis meistens dafür zuständig die Welt zu retten. Auf der Bühne beweist der Schauspieler aber auch seine musikalische Seite. Seine Platte "The Return of Bruno" beispielsweise ist mit Platin ausgezwichnet worden.
Johnny Depp ist nicht nur ein begnadeter Schauspieler, sondern auch talentierter Musiker. Gemeinsam mit Alice Cooper spielt er in der Band "Hollywood Vampires".

33

So läuft das Ganze ab

Insgesamt gibt es fünf Folgen. In der ersten wählen die drei Jury-Mitglieder ihre Kandidaten. Die Amateure treten dabei auf die Bühne und singen vor den Profis. Das Besondere bei der Auswahl: Die Profis haben keine Ahnung, wer da auf der Bühne trällert. Sie können die Prominenten während des Auftritts nicht sehen, sondern ausschließlich hören.

In den weiteren Shows treten die Gesangsamateure sowohl in Duetten mit ihren Profilehrern als auch mit Soloauftritten vor dem Studiopublikum auf. Für jede Darbietung werden Punkte vergeben. Die oberen Plätze im Ranking sind jeweils sicher in der nächsten Show dabei, die unteren befinden sich in der "Gefahrenzone". Über ihren Verbleib entscheiden die Studiozuschauer per Voting. Im großen Finale entscheidet sich schließlich, wer die gesangliche Neuentdeckung Deutschlands ist.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche