VG-Wort Pixel

Ist Will Smith der nächste? Diese Stars hat die Academy schon verbannt

Roman Polanski (l.) und Harvey Weinstein mussten die Academy bereits verlassen.
Roman Polanski (l.) und Harvey Weinstein mussten die Academy bereits verlassen.
© Paul Smith / Featureflash 2014/ImageCollect / imago/Future Image
Nach Roman Polanski, Harvey Weinstein und Bill Cosby: Ist Will Smith der nächste, der aus der Oscar-Academy fliegt?

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) hat ein Disziplinarverfahren gegen Will Smith (53) eingeleitet. Der Schauspieler, der bei der Oscarverleihung Komiker Chris Rock (57) eine Ohrfeige verpasst hatte, könnte seine Mitgliedschaft in dem Verband verlieren. Die AMPAS vergibt unter anderem die Oscars.

Bisher hat die AMPAS in ihrer über 90-jährigen Geschichte erst fünf Personen verbannt. Vier davon sind verurteilte Sexualstraftäter.

Carmine Caridi

Carmine Caridi (1934-2019) war der erste Filmschaffende, der aus der Academy geworfen wurde. Der Schauspieler, der unter anderem kleine Rollen in den letzten beiden Filmen der "Der Pate"-Trilogie spielte, wurde 2004 verbannt. Er hatte von den Screenern, die Academy-Mitglieder bereitgestellt bekommen, unerlaubterweise Kopien angefertigt. Die gab er Freunden und Familienmitgliedern weiter, manche Kopien landeten im Internet.

Harvey Weinstein

Im Oktober 2017 wurden die ersten Vorwürfe gegen Harvey Weinstein (70) wegen sexuellen Missbrauchs laut. Noch im selben Monat entfernte die AMPAS den Star-Produzenten nach einem außerplanmäßigen Treffen aus ihren Reihen. Später wurde Weinstein wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung zu 23 Jahren Haft verurteilt.

Nach dem Fall Weinstein beschloss die Academy einen neuen Verhaltenskodex. "In der Academy ist kein Platz für Menschen, die ihren Status, ihre Macht oder ihren Einfluss in einer Weise missbrauchen, die gegen die anerkannten Normen des Anstands verstößt", heißt es darin.

Bill Cosby

Der neue Verhaltenskodex griff erstmals 2018 bei Bill Cosby (84). Der Komiker und Schauspieler wurde im April 2018 wegen sexuellen Missbrauchs zu einer Haftstrafe von drei bis zehn Jahren verurteilt. Einen Monat später reagierte die Academy. 2021 hob das Oberste Gericht von Pennsylvania die Verurteilung wegen eines Formfehlers auf. Cosby wurde aus dem Gefängnis entlassen.

Roman Polanski

Parallel zur Causa Cosby warf die AMPAS auch Roman Polanski (88) aus der Academy. Der Regisseur wurde bereits 1977 wegen Vergewaltigung einer 13-Jährigen verurteilt, die er unter Drogen gesetzt haben soll. Polanski klagte gegen die Verbannung aus der Academy, verlor aber vor Gericht.

Adam Kimmel

Der Kameramann Adam Kimmel (62) ist der bisher letzte Filmschaffende, der die AMPAS verlassen musste. Erst 2021 wurde publik, dass Kimmel 2003 und 2010 wegen sexuellen Kontakts mit Minderjährigen verurteilt worden war. Außerdem hatte er sich nicht als Sexualstraftäter registriert.

Verliert Will Smith nun seinen Oscar?

Will Smith könnte der sechste Mensch werden, der die Academy verlassen muss. Der Vorstand der AMPAS verhandelt derzeit über seine Reaktion auf Smiths Verhalten. Laut CNN könnte es mehrere Wochen dauern, bis es zu einer Entscheidung kommt.

Smith hatte bei der Oscarverleihung am Sonntag Chris Rock ins Gesicht geschlagen. Der Komiker hatte zuvor einen Witz über den krankheitsbedingten Haarausfall von Smiths Ehefrau Jada Pinkett Smith (50) gemacht. Bei seiner späteren Dankesrede nach dem Gewinn des Hauptdarsteller-Oscars entschuldigte sich Will Smith unter Tränen bei der Academy. Bei Rock bat er erst später schriftlich um Verzeihung.

Der Verlust des Oscars droht Will Smith aber wohl nicht. Weder Roman Polanski noch Harvey Weinstein mussten ihre Preise zurückgeben.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken