Isabell Horn: Lesbenszene war unkompliziert

GZSZ-Star Isabell Horn hatte keine Probleme mit ihrer lesbischen Liebesszene.

Isabell Horn (29) fand es überhaupt nicht schlimm, eine Liebesszene mit einer Frau zu drehen.

Die Schauspielerin ('Gute Zeiten, schlechte Zeiten') spielt in der Soap 'GZSZ' die temperamentvolle Pia, die nun im alkoholisierten Zustand ihrer neuen Mitbewohnerin Anni, die von Linda Marlen Runge (27) dargestellt wird, näher kommt. Für die gebürtige Bielefelderin war es kein Thema, vor der Kamera mit einer Frau zu knutschen: "Es hat Spaß gemacht und war unkompliziert, weil wir haben uns vorher abgesprochen und uns gegenseitig die Angst genommen", wird Isabell Horn von 'Promiflash' zitiert. "Und wir spielen das ja nur. Und ich find die Linda auch so ganz nett, deswegen hat das von der Chemie super gepasst und dann hatten wir echt viel Spaß, haben super viel gelacht und die Szene war schnell im Kasten. Also von mir aus kann Pia immer wieder gerne eine Liebesszene mit Anni haben!" Ihre Kollegin war da ein wenig aufgeregter, wie sie gegenüber 'RTL' zugab: "Es war meine erste Liebesszene und dann gleich mit einer Frau", gab Runge ihre Nervosität zu, die sich dann aber wieder gelegt hatte: "Isa und ich haben beschlossen, einfach natürlich zu bleiben. Wir haben Musik auflegen lassen, uns locker und einen Spaß daraus gemacht", verriet die Kollegin von Isabell Horn.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche