VG-Wort Pixel

Isabell Horn + Felix von Jascheroff Tränen zum Abschied

Isabell Horn und Felix von Jascheroff
Isabell Horn und Felix von Jascheroff
© RTL – Rolf Baumgartner
Am letzten Drehtag der "GZSZ"-Serienstars Felix von Jascheroff und Isabell Horn flossen die Tränen. Fans können "John Bachmann" und "Pia Koch" aber immerhin noch bis Februar 2014 im TV sehen

Tschüss, Felix von Jascheroff und Isabell Horn alias "John Bachmann" und "Pia Koch"! Die beliebten Serienstars aus "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" hatten ihren letzten Drehtag in den Filmstudios in Potsdam-Babelsberg. Nicht nur die scheidenden Darsteller selbst, auch ihre Kolleginnen und Kollegen ließen ihren Emotionen freien Lauf und weinten bittere Abschiedstränen. Denn auch das Team hatte von Jascheroff und Horn anscheinend ähnlich wie die Fans ins Herz geschlossen.

Da die Fotos, die nun zum letzten Drehtag der beiden veröffentlicht wurden, das Serienpaar in Hochzeitskleidung zeigen, dürfen die Fans wohl berechtigt darauf hoffen, dass es schließlich noch zur ersehnten Traumhochzeit zwischen "John" und "Pia" kommen wird. Felix von Jascheroff verriet im Gespräch mit RTL allerdings, dass in den kommenden Wochen noch einige Turbulenzen auf das Paar warten, bevor sie ihr glückliches Happy End genießen können. Am 18. Februar 2014 ist die letzte Folge mit den beiden dann im TV zu sehen.

Felix von Jascheroff verabschiedet sich von seinen Kollegen janina Uhse und Daniel Fehlow
Felix von Jascheroff verabschiedet sich von seinen Kollegen janina Uhse und Daniel Fehlow
© RTL – Rolf Baumgartner

Der Ausstieg der Serienstars hatte in den vergangenen Wochen zu teilweise heftigen Reaktionen bei den Fans der Daily Soap geführt, da vermutet wurde, dass Isabell Horn im Gegensatz zu ihrem Kollegen nicht ganz freiwillig aus der Serie aussteige. Doch die Proteste, die Fans per Facebook oder in "GZSZ"-Foren ausdrückten, änderten nichts an dem Schlussstrich, den auch Horn nun unter ihre fünf Jahre bei Deutschlands erfolgreichster täglicher Serie setzt.

Die emotionale Rede, die "GZSZ"-Produzentin Marie Hölker anlässlich des Abschiedes in Babelsberg hielt, klang auch gar nicht nach Missstimmung: "Felix von Jascheroff hat 'GZSZ' über eine lange Zeit hinweg mit geprägt, tatsächlich sind viele der langjährigen Fans mit ihm 'erwachsen geworden'. Für seinen Wunsch, nach beachtlichen 13 Jahren auch mal etwas anderes auszuprobieren, habe ich großes Verständnis [...]. Isabell Horn hatte keine leichte Aufgabe, da sie anfangs als nervige kleine Schwester der überaus beliebten Rolle 'Verena Koch' vor fünf Jahren in unsere Serie kam. Dass sie sich über die Zeit in die Herzen der Zuschauer/innen gespielt hat, ist eine tolle Leistung, auf die Isabell stolz sein kann."

Nach seinem "GZSZ"-Ausstieg möchte sich der zweifache Vater Felix von Jascheroff nun angeblich vermehrt seiner musikalischen Karriere widmen, Isabell Horn hingehen könnte jetzt die Pläne weiter verfolgen, über die sie bereits seit einigen Monaten nachdenkt: ihre Ausbildung zur Yoga-Lehrerin abschließen und dann entweder in einer Schule unterkommen oder sich selbständig machen.

avo


Mehr zum Thema


Gala entdecken