Anzeige
Anzeige

Iris Berben bei GALA Sie gesteht sich viele Momente der Schwäche ein

Iris Berben
© Gisela Schober / Getty Images
Seit vielen Jahren gehört Iris Berben zu den festen Größen des deutschen Showbusiness. Mit ihrer selbstbewussten und authentischen Art zieht sie das Publikum in ihren Bann. Ihre Unabhängigkeit und Stärke kommen jedoch nicht von ungefähr, wie sie im Talk mit Annika Lau für eine neue Sendung GALA verrät.

Iris Berben steht nicht nur für deutsche Schauspielkunst, sondern auch für Selbstbestimmtheit, Stärke und Unabhängigkeit. Die heute 72-Jährige setzte sich einst nicht nur in einer Männerdomäne durch, sondern war so ganz nebenbei auch noch alleinerziehende Mutter. Im Gespräch mit Moderatorin Annika Lau, 43, für GALA im TV verrät sie, wie sie es geschafft hat, sich als eigenständige Frau durchzusetzen. 

Iris Berben über Stärke und Unabhängigkeit

"Ich habe ein Kind alleine großgezogen, auch noch in einer Zeit, in der es relativ ungewöhnlich war", so Berben. "Ich habe einen Beruf, der wunderschön ist und mir gefällt und mir Kraft gibt, und trotzdem ist es ein Beruf, in dem man sich ständig beweisen muss, vor allem je älter man wird." Doch die Aktrice kann sich durchaus auch mal Fehler eingesehen. Sie habe auch viele Momente der Schwäche und das sei "auch richtig so", stellt sie klar.

Vor allem die 68er-Bewegung haben sie geprägt, verrät Iris Berben weiter. "Sich unabhängig zu machen. Einmal natürlich finanziell, dann auch aus Konventionen auszubrechen oder sie nicht anzunehmen", erklärt sie und fügt hinzu: "Ich war bis heute nicht verheiratet."

Iris Berben: "Ich bin angstfrei"

Gehört zu all dem nicht auch eine gehörige Portion Mut? "Ich weiß nicht, ob ich mutig bin, aber ich bin angstfrei. Und ich bin ziemlich angstfrei groß geworden. Auch in einer Zeit, die vielleicht auch wieder der Zeit geschuldet ist."

Sie liebt "leidenschaftlich und kompromisslos"

Seit 2007 ist Berben mit ihrem Lebensgefährten, Stuntman Heiko Kiesow liiert, den sie einst bei Dreharbeiten kennenlernte. Auf die Frage, wie sie liebt, hat die Darstellerin Folgendes zu sagen: "Leidenschaftlich, kompromisslos, nicht überschaubar, nicht zu Ende gedacht. Nicht als Plan. Nicht als Idee. Liebe ist so schwer fassbar, finde ich."

Sie haben die GALA-Sendung am 8. Oktober 2022 verpasst? Das ganze Interview mit Iris Berben finden Sie jederzeit auf RTL+. 

Verwendete Quelle: RTL

spg / jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken

VG-Wort Pixel