Interview mit Monica Ivancan: Tipps für sexy Mütter

In ihrem neuen Buch gibt Monica Ivancan viele Tipps um auch mit Kind fit und sexy zu sein

Monica Ivancan, 37, ist ein wahres Allround-Talent. Neben ihrer Rolle als Mutter ist sie auch noch Model, Fitnesstrainerin und seit neustem Autorin. In ihrem ersten Buch "What a Mommy – so bleiben Mütter fit und sexy" (südwest, 16,99 Euro) gibt sie werdenden Müttern Tipps zum Thema Ernährung, Fitness und Gesundheit. Wie Sie den Alltag mit ihrer kleinen Tochter Rosa, ihrem Mann und den vielen Jobs meistert, verrät das Model Gala.de im Interview.

Sie haben Ihren Lebensstil vor einigen Jahren komplett verändert. Was hat Sie dazu gebracht?

Ich habe mich nicht mehr wirklich wohl gefühlt in meiner Haut. Ich war viel unterwegs, habe viel zu lange geschlafen und Essen gab es meist nur nebenbei. Alles in meinem Leben musste reibungslos laufen, aber irgendwie hab ich mich selber und meine Ziele dabei aus den Augen verloren. Ich war gelangweilt von mir und meiner Lebensweise - das war der Punkt an dem ich wusste, dass ich etwas ändern muss. Seitdem ich mehr auf mich achte, bin ich viel ausgeglichener und fühle mich fitter als früher. Ich komme morgens besser aus dem Bett und fühle mich vollkommener. Die Mischung aus bewusster Ernährung, regelmäßigem Sport, meinem Partner und unserem Kind ist ausschlaggebend dafür, dass ich mich einfach wohl fühle in meiner Haut. Besonders wichtig ist es, dass man auf sich selber achtet und sich auch als Mutter Zeit für sich selbst nimmt.

Was für Tipps haben Sie für frischgebackene Mütter, denen alles zu viel wird?

Alles langsam angehen lassen! Man muss von diesem perfekten Hausfrauenbild wegkommen.

Kinder verändern die Beziehung. Wie schafft man es, nicht nur Eltern zu sein sondern auch weiterhin ein Paar?

Eins habe ich gelernt: Wenn man ein Kind hat, muss man als Paar ein gutes Team sein. Es gibt nämlich nicht immer leichte Phasen. Außerdem muss man Verständnis füreinander haben und sich Zeit füreinander nehmen. 24 Stunden beim Kind zu sein, tut der Mama nicht gut und dem Kind auch nicht. Es ist wichtig nicht nur Mutter, sondern auch noch eine eigenständige Person zu sein, das findet der Partner dann auch interessanter.

Monica Ivancans neues Buch: "What a Mommy – so bleiben Mütter fit und sexy" (südwest, 16,99 Euro)

Die meisten Frauen wollen möglichst schnell wieder ihre frühere Figur haben. Was sind Ihre Tipps?

Sportliche Stars

Fit durch die Schwangerschaft

"Es ist unheimlich wichtig für mich, mich in meinem Körper wohl zu fühlen. Daher starte ich schon jetzt mit meinem Fitnessprogramm, damit ich die letzten 2 1/2 Monate die mir noch verbleiben in meiner Schwangerschaft gut vorbereitet bin für meinen Start danach", schreibt Sophia Vegas zu diesem Selfie auf Instagram. Weiter verrät sie, dass sie im Laufe ihrer Schwangerschaft rund 10 Kilo zugenommen habe. 
Namaste mit Babybauch: Kate Hudson amüsiert ihre Instagram-Follower mit diesem Bild und dem Kommentar, dass sie eine gesunde Geburt visualisiere und ihren "ersten dreckigen Martini". Na, dann Prost, wenn es soweit ist! Lange kann es bei dieser süßen, runden Kugel nicht mehr dauern.
Zusammen mit ihren Schwestern schwingt Khloé Kardashian den Baseball-Schläger. Der Babybauch des Reality-Stars wächst und wächst. Sie erwartet dieses Jahr ihr erstes Kind mit Freund Tristan Thompson - der übrigens professioneller Basketballer ist. 
Miranda Kerr versteckt ihren Babybauch hier zwar, aber übersehen kann man ihn eigentlich nicht mehr. Das Model erwartet ihr erstes Kind mit Ehemann Evan Spiegel und hält sich auch während ihrer zweiten Schwangerschaft fit und frisch. 

24

Man sollte sich mit dem Sport überhaupt keinen Druck machen und erst wieder schrittweise damit anfangen. Stillen ist für mich das Abnehm-Mittel schlecht hin. Das tut dem Kind und der eigenen Figur einfach am besten. Von herkömmlichen Diäten halte ich gar nichts. Ich lebe lieber nach dem Prinzip der basischen Ernährung und achte darauf, dass der Säurehaushalt im Gleichgewicht ist.

Wird es denn demnächst eventuell ein Geschwisterchen für die kleine Rosa geben?

Mein Mann hat einmal gesagt, dass man mit einem Kind ein Paar ist und mit zwei eine Familie. Wir arbeiten an einer Familie, aber erst nach der Hochzeit, damit ich noch schön in mein Brautkleid passe. Wir heiraten im Juni und bis dahin werden wir noch nicht schwanger sein.

In Ihrem Buch geht es auch um die Suche nach Mr. Right. Was raten Sie allen Single-Frauen?

Um Mr. Right zu finden muss man sich den Gedanken von der Liebe auf den ersten Blick aus dem Kopf schlagen. Das setzt einem zu sehr die rosarote Brille auf. Früher dachte ich, Gegensätze ziehen sich an. Aber das passt dann vielleicht zwei Jahre und dann geht man wieder getrennte Wege. Wichtiger ist es, dass man jemanden sympathisch findet. Liebe muss wachsen und entsteht erst auf der Grundlage von Gemeinsamkeiten.

Bachelorette, Buchautorin, Model, Fitnesstrainern, was kommt als nächstes?

Ich möchte immer am Puls der Zeit bleiben. Vielleicht erscheint in zwei Jahren ja noch ein zweites Buch, sowas wie '40 und super'. Je älter man wird, desto besser wird das Leben! Früher dachte ich, mit 30 sei alles vorbei. Jetzt mit 37 kann ich aber sagen, dass das Leben da erst so richtig toll geworden ist.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche